Yahoo Messenger: Update bringt Videotelefonie - aber nicht für das Samsung Galaxy S

Frank Ritter

Yahoo hat seinen Messenger aktualisiert. Die neue App besitzt nun Videotelefonie-Fähigkeit. Leider wird jedoch nicht das in Deutschland beliebteste Android-Handy mit Frontalkamera unterstützt, das Samsung Galaxy S.

Yahoo Messenger: Update bringt Videotelefonie - aber nicht für das Samsung Galaxy S

Wann kommt sie – die plattformübergreifende Videotelefonie-Lösung schlechthin, sozusagen das Facetime für alle Systeme? Yahoo (zur besseren Lesbarkeit verzichten wir in diesem Artikel auf das Ausrufezeichen im Firmennamen) ist zumindest nahe dran – Yahoo Messenger unterstützt Video-Chat auf dem PC, Mac, dem iPhone 4 und nun auch unter Android. Wer dies nutzen möchte muss neben der aktuellen Version des Yahoo Messengers noch ein zusätzliches Addon installieren.

Yahoo ist eine US-Amerikanische Firma und bedient vor allem die dortige Kundschaft. Das heißt, es werden vorerst nur die Smartphone-Modelle MyTouch 4G und HTC EVO unterstützt. Mutmaßlich weil die verschiedenen Abkömmlinge des Samsung Galaxy S in den USA (Captivate, Vibrant, Fascinate) im Gegensatz zur europäischen Version keine Frontalkamera besitzen, unterstützt der Yahoo Messenger die Galaxy S-Modelle nicht. Das ist schade, denn Yahoo lässt damit eine Möglichkeit aus, Boden gutzumachen im Kampf der verschiedenen Messenger untereinander – immerhin wurde das Galaxy S weltweit Milionen von Male verkauft. Eine entsprechend hohe Installationsdichte würde der Messenger haben, wenn Yahoo die Videotelefonie-Funktion auf das Gerät anpasste.

Neben der Videotelefonie wurden in Version 1.20 des Yahoo Messengers die Foto- und Video-Teilungsmöglichkeiten erweitert sowie die generelle Stabilität des Programms verbessert.

Weitere Themen: Yahoo Messenger, Update, Yahoo!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz