Der Tag in Droidland (Freitag 03.06.2011)

Daniel Kuhn
5

Eine vom Feiertag zerhackte Woche geht zu Ende und das ist auch gut so. Zumal wir vor lauter Testberichten eh nicht viel vom Wochenende haben werden, aber wir wollen ja nicht jammern. Denn nicht mal dafür haben wir Zeit, da die heutige Tageszusammenfassung vor Themen überquillt. Seufz. Ab durch den Tag, im Schweinsgalopp.

Ach ja, bevor ich es vergesse: TGIF!

Software-Meldungen

In den allmonatlichen Android-Versions-Charts konnte Gingerbread endlich ein bisschen zulegen und liegt mit 8,1% immerhin an dritter Stelle. Na endlich kommt da ein bisschen Bewegung rein.

Sony Ericsson hat einen Deal mit Dropbox abgeschlossen. Auf neuen Geräten wird die App bereits vorinstalliert sein. Klingt für uns nach einer klassischen Win-Win-Win-Situation.

Bei der Spielemesse E3, die am Dienstag beginnt, wird Sony Ericsson über 20 neue Titel für das Xperia Play vorstellen. 10 davon sollen exklusiv auf dem Playstation Phone erscheinen.

HTC öffnet nicht nur die Bootloader, sondern mit HTCdev.com auch die Sense-Oberfläche für Entwickler. Das Open Sense SDK soll Entwicklern ermöglichen, Apps speziell für die Benutzeroberfläche zu entwickeln. APIs für den Magic Pen und 3D-Displays wird es natürlich auch geben.

Auch Goolge gibt es mal wieder ein paar kleine Veränderungen zu vermelden. Zum einen wurde die mobile Google-Seite einem Facelifting unterzogen und zum anderen findet der +1-Button nun auch im Android Market Einzug – jetzt kann man also seine Lieblings-Apps noch leichter markieren und weiterempfehlen.

Über die tolle Videoerkennungs-App VideoSurf hatten wir bereits berichtet – nun ist sie endlich erschienen. Aber freut euch nicht zu früh, sie steht leider nur amerikanischen Market-Besuchern zur Verfügung. Wir sind enttäuscht!

Die Entwickler von PopCap haben in einem Interview beklagt, dass es schwieriger sei für Android zu programmieren, als für iOS. Sie vergleichen die Cupertino-Geräte dabei mit einer Spielekonsole und Android mit PCs, bei denen die Hardware extrem unterschiedlich sein kann. Tja, aber Jammern hilft ja bekanntlich auch nicht.

Auch keine Lösung ist der fast schon humoristisch anmutende Versuch des Motorola-Chefs, die Schuld anderen zuzuschieben. Seiner Meinung nach seien Apps von Drittanbietern für die schlechte Performance von Smartphones verantwortlich und nicht etwa die Motoblur-Oberfläche. Ach so.

Deutlich lösungsorientierter sind da die Jungs von Lookout Security. Nachdem Apps aufgetaucht sind, die mit einer neuen Variante des DroidDream-Trojaners aufgetaucht sind, wurde das Problem von der Sicherheitsfirma gleich angegangen und behoben. So geht das.

Hardware-Meldungen

Das Android 3.1-Update soll jetzt für den ASUS Transformer ausrollen.

Vom Samsung Galaxy S II ist eine neue Version mit der Produktbezeichnung GT I9101 aufgetaucht. Das Besondere: Es kommt nicht wie zu erwarten war ein Tegra 2 Chipsatz zum Einsatz, sondern ein OMAP-Prozessor von Texas Instruments.

Der Einsteiger-Androide Base Lutea ist, bald, wie auch schon das iPhone 4,

erhältlich.

Und am Ende präsentieren wir euch noch einen guten Grund gegen ein 4,5 Zoll Super AMOLED Plus Display in Form eines Werbespots für das, leider nur in den USA erhältliche, Samsung Infuse 4G.

Weitere Themen: Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz