Samsung Galaxy S II: In Deutschland mit Exynos-CPU, kein Tegra 2

Frank Ritter
13

Noch ein interessantes Detail zur Meldung, nach der das Samsung Galaxy S II ab 2. Mai zu haben ist: Zusätzlich darf jetzt als gesichert gelten, dass Deutschland die Variante mit Exynos-CPU bekommt und nicht die Tegra 2-Version.

Samsung Galaxy S II: In Deutschland mit Exynos-CPU, kein Tegra 2

Die Systemspezifikationen, die bei notebooksbilliger.de aufgetaucht sind, sind eindeutig:

Samsung Galaxy S @ notebookbilliger

Arbeitsspeicher: 1024 MB
Grafikchip: Mali 400MP
Modell: Exynos 4210
Prozessor: Dual Core
Taktfrequenz: 2x 1000 Mhz

Wir haben zur Sicherheit trotzdem bei notebooksbilliger.de telefonisch nachgefragt: Sie haben die Information direkt vom Hersteller. Aus diesem Grund kann es als sicher gelten, dass das Samsung [link id=1205612]Galaxy S II in Deutschland mit der von Samsung selbst entwickelten Exynos-CPU veröffentlicht wird. Anderswo wird es auch eine Gerätevariante mit Nvidias Tegra 2 geben. Welcher der Chipsätze besser ist, können wir noch nicht einschätzen.

Samsung Galaxy S II bei notebooksbilliger.de

Hat dir "Samsung Galaxy S II: In Deutschland mit Exynos-CPU, kein Tegra 2" von Frank Ritter gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: CPU, Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Die 9 teuersten Handys der...

    Die 9 teuersten Handys der Welt

    Was kostet die Welt? Wenn Geld keine Rolle spielt und sich die Superreichen ein Handy der Luxusklasse gönnen, sind jede Menge Edelsteine und andere hochwertige... mehr

  • Google zeigt jetzt...

    Google zeigt jetzt „persönliche“...

    Google führt einen neuen Tab in die Suchfunktion ein, der persönliche Dateien aus Gmail, Fotos und dem Kalender in die Suchergebnisse einbezieht. So... mehr

  • CSU fordert: Polizei soll...

    CSU fordert: Polizei soll...

    Weil Terroristen offenbar den populären Messaging-Dienst nutzen, müssten Behörden darauf Zugriff haben – das fordert wiederholt der bayrische Innenminister... mehr