Verkaufsstart des Samsung Galaxy S II: Ein Blick über den Tellerrand

Flavio Trillo
52

Für Anfang Mai war der Verkaufsstart des vielerorts heiß begehrten Samsung Galaxy S II in Deutschland angekündigt. Ende April ging es in Korea bereits los und der Heimspiel-Ansturm blieb nicht aus. So konnte das Dual-Core-Telefon sogar Goliath iPhone vom Thron schubsen. Jetzt ist das Smartphone auch hierzulande erhältlich – und erfreut sich ähnlich großer Nachfrage. Die Kollegen von androidnews.de konnten vorab ein Exemplar ergattern. 

Für den Verkaufsstart von Apple-Produkten gibt es genau zwei Szenarien: Entweder es handelt sich um ein kleineres Update für einen Rechner oder ein neues Zubehörteil – dann sind mehr als genug Vorräte verfügbar und niemand muss “Hunger leiden”. Die zweite Möglichkeit ist das absolute Chaos inklusive Schlägereien, Tränen und jeder Menge krimineller Energie – wie im Fall von neuen iPhones und iPads.

Auch Hersteller wie Ferrari und Porsche haben bisweilen ein Vielfaches ihrer geringen Stückzahlen an Vorbestellungen. Nie sind vor deren Ladengeschäften aber derartige Szenen bekannt geworden. Auch für den Bereich Unterhaltungselektronik ist ein Ansturm wie beim iPhone höchst untypisch. Entweder, es sind genug Geräte vorhanden, dem Ansturm stand zu halten – meistens entfällt jedoch einfach der gewisse Hype, den Apple meisterhaft um seine Produktneuheiten zu generieren weiß.

Mit dem Samsung [link id=1205612]Galaxy S II scheint der Hersteller einen Nerv getroffen zu haben und es wird sich nicht nur in Korea wie geschnittene warme Semmeln verkaufen, wenn man einem Händler glauben darf. Notebooksbilliger.de* konnte sich schon vor dem offiziellen Verkaufsstart in Deutschland mit einigen Chargen des iPhone-Konkurrenten eindecken und startet dieser Tage mit den ersten Auslieferungen. Wer sich als “iPhone-Judas” probieren möchte, sollte aber beachten, dass die (angeblich äußerst zahlreichen) Vorbestellungen chronologisch abgearbeitet werden.

“Wir freuen uns über alle Maßen”, so Frank Hufnagl, Sprecher von notebooksbilliger.de. “Und die erste Charge war nur der Anfang”. Es darf also noch mit Nachschub gerechnet werden, trotzdem kann Hufnagl für die kommenden 4-6 Wochen möglicherweise eine Knappheit nicht ausschließen. Wer also heute bestellt, wird garantiert nicht schon morgen beliefert.

Moment, “eine Knappheit kann möglicherweise nicht ausgeschlossen werden”? Das klingt wie eine Utopie in den Ohren jedes iPhone-Jüngers!

Es ist aber auch offenbar sehr viel einfacher, vor dem offiziellen Verkaufsstart an Geräte zu kommen, wenn diese nicht wie Fort Knox beschützt und abgezählt in “homöopathischen Dosen” an die Händler verteilt werden. Woher die Chargen stammen, will Hufnagl nicht sagen. Es bedarf aber keiner all zu großen Gehirnakrobatik, sich vorzustellen, dass für den deutschen Markt geeignete Smartphones nicht aus Hinterindien stammen – der EU-Markt böte interessierten Ankäufern bei Bedarf wohl mehr als genug Gelegenheit, sich mit Grauimporten einzudecken.

Doch das ist nur Spekulation und wie man uns versichert, sind die Galaxy S II mit deutschen Steckdosen und Produktsicherheitsvorschriften absolut kompatibel. androidnews.de hat bereits ein erstes Unboxing-Video veröffentlicht und lässt in den nächsten Tagen eingehende Tests folgen. Dann werden wir auch erfahren, ob das iPhone 4 tatsächlich vor dem mächtigen Dual-Core-Smartphone aus Korea zittern muss.

Weitere Themen: Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz