Samsung Galaxy S2: Gelbes Dreieck per „Triangle Away“ entfernen

Frank Ritter
27

Seit einiger Zeit funktiert der USB-Jig nicht mehr, um im Samsung Galaxy S2 den Download-Counter zurückzusetzen und somit das unbeliebte gelbe Dreieck verschwinden zu lassen. Eine neue App macht das wieder möglich – innerhalb weniger Sekunden und ohne Bastelei oder Geld ausgeben zu müssen.

Samsung Galaxy S2: Gelbes Dreieck per „Triangle Away“ entfernen

Wer gerne Custom ROMs auf sein Samsung Galaxy S II flasht, kennt das Problem, dass danach beim Booten ein gelbes Warndreieck auf dem Screen angezeigt wird. Grund ist der Download-Counter im Galaxy S II – ein interner Mechanismus, der registriert, wenn ein Gerät mit einer „nicht erlaubten“ ROM geflasht wurde. Der Grund, warum Samsung diesen Mechanismus eingebaut hat, ist nicht ganz klar, vermutlich soll damit bei Reparaturen festgestellt werden, ob der Nutzer den Garantiefall durch unbedarftes Flashen selbst verursacht hat. Mal abgesehen davon sieht das gelbe Dreieck auch einfach hässlich aus.

Bis Android 2.3.4 konnte man den Counter mit dem so genannten USB-Jig zurücksetzen. Samsung führte zwischenzeitlich jedoch mit Firmwares ab Android 2.3.5 einen neuen Bootloader in seine Firmwares ein, der diese Möglichkeit unterband. Auch dafür wurde ein Workaround gefunden, der setzte aber das Extrahieren des zImages eines Stock-Kernels und einen weiteren ODIN-Flash voraus. Das ist erstens mühselig und außerdem nur die halbe Miete: zwar wird so das gelbe Dreieck entfernt, aber der Download-Counter nicht zurückgesetzt.

Eine neue Entdeckung ändert nun jedoch wieder einmal alles in puncto Download-Counter/Gelbes Dreieck. Der bekannte niederländische Android-Dev Chainfire hat herausgefunden, wo sich dieser Download-Counter softwareseitig befindet. Samsung hat diesen sehr gut versteckt, erst eine neue Ice Cream Sandwich-Firmware brachte ihn in einer verstecketen Betriebssystem-Partition zum Vorschein. Kurzerhand programmierte er die App Triangle Away. Einziger Zweck der App: Den Download-Counter zurücksetzen und damit das Dreieck verschwinden lassen.

Chainfire weist darauf hin, dass die App noch nicht umfassend getestet sei und man durchaus riskiert, sein Gerät zu „bricken“, also unbrauchbar zu machen. Deswegen sollte man vor der Anwendung der App einmal in den Download-Modus wechseln, sich die Zahl bei „Custom Binary Download“ merken und überprüfen, ob sie mit der Zahl übereinstimmt, die in der App angezeigt wird. Andernfalls sollte man es unterlassen, mit der App herumzuspielen. Außerdem sollte man die App nur mit Ice Cream Sandwich-Firmwares verwenden.

triangle-away

In unserem Test funktionierte Triangle Away aber auf zwei Geräten ohne Probleme. Zwar sind Root-Rechte auf dem Samsung Galaxy S2 notwendig – jemand der weiß, wie er eine Custom Firmware flasht, sollte aber rooten können. Ansonsten haben wir aber auch eine SGS2-Rootanleitung im Programm.

Triangle Away gibt es als APK zum Download bei den XDA-Developers. Wir haben derweil die aktuellste Version 1.25 bei uns gespiegelt.

Download: TriangleAway 1.25 (APK)

TriangleAway 1.25 (APK) qr code

>> Samsung Galaxy S II kaufen: | | |

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Weitere Themen: Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz