Samsung Galaxy S2: Ice Cream Sandwich von Hand installieren [Howto]

Frank Ritter
315

Das Ice Cream Sandwich-Update für das Samsung Galaxy S2 ist nun seit ein paar Tagen veröffentlicht. In Deutschland lässt es allerdings noch mindestens zwei Wochen auf sich warten, Besitzer von Geräten mit Providerbranding müssen sich möglicherweise noch länger gedulden. Wir zeigen euch, wie man Android 4.0.3 trotzdem schon bekommt – und zwar noch heute.

Samsung Galaxy S2: Ice Cream Sandwich von Hand installieren [Howto]

Es ist beinahe Wochenende – da kann man doch mal ein kleines Flashprojekt in Angriff nehmen! Deshalb möchten wir euch zeigen, wie man die offizielle europäische Version von Android 4.0.3 „Ice Cream Sandwich“ (Samsung-Firmware XXLPQ) auf sein Samsung Galaxy S2 flasht – ohne auf das OTA- oder KIES-Update warten zu müssen. Es ist im Grunde ungefährlich, wirklich nicht schwierig und sollte selbst für einen ungeübten Nutzer nicht länger als eine Stunde in Anspruch nehmen. Dennoch ein paar Hinweise zum Start:

  • Diese Anleitung bezieht sich nur auf das Standard-Modell des Galaxy S2 (Samsung Galaxy S II GT-I9100 GSM). Besitzer „exotischerer“ Varianten wie I9100G oder I9100M: Lasst es bitte bleiben, euer Gerät kann dadurch zerstört werden!
  • Bevor ihr anfangt, lest unsere Anleitung komplett und befolgt dann die Anweisungen so penibel wie möglich.
  • Dies ist kein offizieller Update-Weg. Auch wenn die Gefahr eines Schadens sehr gering ist und das SGS2 als nahezu „unbrickbar“ gilt, kann immer etwas passieren. Weder wir noch Samsung übernehmen Verantwortung für eventuelle Schäden.
  • Wer Custom Firmwares und/oder ROMs flasht oder sein Gerät rootet, verwirkt (zumindest auf dem Papier) seine Garantie.
  • Wer Ice Cream Sandwich über die hier beschriebene Methode flasht, verliert – nicht zwingend, aber möglicherweise – alle auf dem Gerät gespeicherten Daten und Apps. Vorher also unbedingt ein Backup aller wichtigen Daten anlegen.

Alle Warnhinweise gelesen und verstanden? Gut, dann kann es ja losgehen.

Vorbereitung: Das brauchen wir

  • Einen PC mit Windows (ab XP)
  • Samsung Galaxy S2 mit mindestens zur Hälfte geladenem Akku
  • Ein USB-Verbindungskabel
  • Das Flashing-Tool ODIN
  • Das Firmware-Paket (Achtung, ca. 380 MB!)
    Download per FileFactory | Hotfile
  • Wer sein SGS2 gleich rooten will (empfohlen): CF-Root für die XXLPQ-Firmware
  • Der Einfachheit halber haben wir euch einen kompletten Torrent mit allen Daten erstellt. Wir freuen uns, wenn ihr beim Seeden helft.

>> Download: Komplettpaket mit Firmware, CF-Root und ODIN per Torrent | (Magnet-Link)

Alle Files können der Einfachheit halber in einem Ordner landen, zum Beispiel auf dem Desktop. Die ZIP-Dateien entpacken wir. Achtung: Die enthaltene TAR-Datei nicht entpacken. So sollte das im Windows Explorer ungefähr aussehen:

firmware-ordner

Ice Cream Sandwich-Firmware XXLPQ flashen

Jetzt kann der eigentliche Flash-Vorgang losgehen. Wie schon gesagt: Keine Panik, es kann im Grunde nichts passieren.

  1. Sicherstellen, dass die Samsung-Software KIES auf dem PC beendet ist!
  2. Das Samsung Galaxy S2 herunterfahren
  3. Zunächst mit der Tastenkombination Lautstärke runter, Home und Power, danach einmal Lautstärke hoch, in den Downloadmodus booten. Dieses Video zeigt, wie es geht:

  1. Jetzt am PC ODIN starten.
  2. Im Feld „PDA“ das entpackte Firmware-Paket in Form der Datei I9100XXLPQ_I9100OXALPQ_I9100XXLPQ_HOME.tar.md5 auswählen.
  3. Jetzt das Smartphone per USB-Kabel an den PC anschließen. Eventuell werden nun Treiber installiert und man muss einige Sekunden warten. Zum Schluss sollte ein gelbes Kästchen mit der Aufschrift „0:[COMX]“ erscheinen, wobei X eine Zahl ist. Odin sollte jetzt etwa so aussehen:

odin xxlpq

  1. Jetzt „Start“ klicken.
  2. Nach kurzer Wartezeit (ca. 2 Minuten) ist die Firmware geflasht. Sobald das gelbe Kästchen grün wird und der Schriftzug “PASS!” erscheint, hat man es geschafft. Jetzt darf das Kabel abgezogen werden.

Herzlichen Glückwunsch, Android 4.0 ist installiert und kann nach eigenem Gutdünken eingerichtet werden.

Falls bei dem Vorgang irgendetwas schiefgegangen ist und sich nach mehreren Minuten Wartezeit nichts mehr rührt – keine Panik. Akku rausnehmen, wieder einlegen und noch einmal versuchen – die Erfahrung zeigt, dass das in der Regel funktioniert.

Letzter Rettungsanker bei Bootloops: Keine Panik! Akku raus, 3 Minuten warten, Akku wieder rein. Per Lautstärke hoch, Home und Power in den Recoverymodus booten (siehe Video). Mit Lautstärketasten auf „Wipe Data/Factory Reset“ gehen und mit Home oder Power (je nach Recovery-Version) bestätigen. Damit wird das Gerät auf den Werkszustand zurückgesetzt, jetzt sollte das Flashen problemlos möglich sein.

Samsung Galaxy S2 mit Ice Cream Sandwich rooten

Ob nun im direkten Anschluss oder auch später – wer sein Samsung Galaxy S II mit Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ auch gleich noch rooten will, kann das recht einfach über den CF-Root-Kernel tun, den wir ebenfalls in unser Paket gepackt haben. Angenehmer Nebeneffekt: ClockworkMod Recovery wird ebenfalls installiert, was das Installieren von Custom ROMs ermöglicht.

Zum Rooten einfach den oben beschriebenen Flashvorgang wiederholen, jedoch mit der Root-Kernel-Datei CF-Root-SGS2_XX_XEO_LPQ-PROPER-v5.4-CWM5.tar im „PDA“-Feld. Hierbei werden keine Daten gelöscht.

Sollte beim Hochfahren das berüchtigte gelbe Dreieck erscheinen, kann man dieses mit der App Triangle Away einfach entfernen.

Hat euch unsere Anleitung geholfen? Fragen und Feedback bitte in die Kommentare.

>> Samsung Galaxy S II kaufen: |

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz