USB Jig: Downloadmodus starten, gelbes Dreieck entfernen auf Samsung Galaxy S2 & Co. [Video]

Frank Ritter
11

Wer ein Galaxy S, S2, Ace oder ein anderes Samsung-Smartphone besitzt und daran gerne herumbastelt, hat vielleicht schon einmal vom USB Jig gehört. Mit diesem kann man sein Gerät selbst dann in den Download-Modus versetzen kann, wenn andere Methoden versagen. Bonus: Auf dem Samsung Galaxy S2 entfernt man damit das berüchtigte gelbe Dreieck, welches signalisiert, dass díe Firmware modifiziert wurde.

USB Jig: Downloadmodus starten, gelbes Dreieck entfernen auf Samsung Galaxy S2 & Co. [Video]

In diesem Video zeigen wir, wie der USB Jig funktioniert.

Kleiner Hinweis zum Video: Natürlich lässt sich der Download-Modus beenden, indem man für ca. 8 Sekunden auf die Powertaste drückt. Danke für den Hinweis an unsere Leser Marcus und Cob24.

Der Download-Modus lässt sich zwar in der Regel auch über eine Tastenkombination aktivieren, allerdings gibt es durchaus Modelle und Produktionsreihen, bei denen diese Möglichkeit von Samsung ausgespart wurde – für diese ist der USB Jig zum Flashen zwingend notwendig. Des weiteren kann der JIG nützlich werden in Fällen, bei denen beim Applizieren von Firmwares irgendetwas massiv schiefgegangen ist und man den Downloadmodus nicht mehr aktivieren kann. In diesem Fall sollte man zunächst den Akku aus dem Gerät entfernen und etwa fünf Minuten warten, erst dann den USB Jig verwenden. Das Dongle funktioniert mit (mindestens) diesen Samsung-Geräten:

  • Samsung Galaxy S II I9100
  • Samsung/Google Nexus S
  • Samsung Galaxy S Captivate
  • Samsung Galaxy S I9000
  • Samsung T959 Vibrant Galaxy S
  • Samsung Galaxy S Fascinate
  • Samsung Galaxy S Epic
  • Samsung Omnia 7 (WP7)
  • Samsung Galaxy S 4G
  • Samsung Infuse SGH-i997
  • Samsung Galaxy S Ace

Auf dem Samsung Galaxy S2 wird zudem das nach einem Flashvorgang beim Booten sichtbare gelbe Warndreieck entfernt, wenn man den USB Jig einmalig verwendet. Dabei setzt die Vorrichtung den so genannten „Custom Binary Counter“ zurück, den Samsung in das Gerät eingebaut hat. Das ist zwar nur kosmetische Änderung, aber trotzdem angenehmer Nebeneffekt. Wenn man neu flasht, muss man anschließend den USB Jig jedoch erneut verwenden. Das funktioniert allerdings nur bei bestimmten Bootloaderkonfigurationen. Näheres erfahrt ihr im Kommentarbereich unter diesem Artikel.

Den USB Jig gibt es online zu kaufen, zum Beispiel hier:

>>

Wer kein Geld ausgeben möchte, kann sich seinen USB Jig auch einfach selbst basteln. Das Blog Droid Angel hat zum Beispiel eine (englischsprachige) Anleitung.

Weitere Themen: Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung Galaxy, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID