Galaxy S3: Update soll Geräte wiederbeleben

von

In den letzten Wochen berichteten viele Besitzer des Samsung Galaxy S3 vom plötzlichen Tod ihres Gerätes. Einige Android-Geräte fuhren sich schlicht und einfach herunter, ohne sich danach anschalten oder mit funktionierender Firmware bespielen zu lassen. Nun zeichnen sich ein Muster und eine Lösung in Form eines Updates ab.

Galaxy S3: Update soll Geräte wiederbeleben

Auf einschlägigen Foren ist das Problem bereits über einen Monat bekannt: Einigen Besitzern der 16GB-Version des Galaxy S3 stirbt das Gerät ohne ersichtlichen Grund einfach ab. Dabei ist es unerheblich, ob das Gerät mit Original- oder Custom-Firmware läuft. Jegliche Versuche, das S3 wieder zum Laufen zu bringen, scheitern, sodass nur das Einsenden zu Reparatur bleibt.

Die Samsung-Reparaturzentren reparieren das Gerät zwar zeitnah und ohne Diskussion, wie Nutzer aus Deutschland und der Welt berichten, trotzdem ist der Zustand untragbar. Vielen Nutzern wurde erzählt, dass es sich bei dem Schaden um ein fehlerhaftes Mainboard handelt. Anscheinend spielt aber auch die Software eine wichtige Rolle, denn laut einer niederländischen Quelle bereitet Samsung ein Firmware-Update für das Galaxy S3 vor, das das angesprochene Problem beheben soll. Daraus lässt sich schließen, dass die Geräte sich durch fehlerhafte Samsung-Firmware sozusagen selbst beschädigen und das Mainboard funktionsuntüchtig machen können.

Wann das Firmware-Update kommen wird und wie viele Benutzer von dem Problem bereits betroffen sind oder noch sein werden, ist unklar. Laut Samsung sind nur wenige Besitzer der 16GB-Version gefährdet. Wenn man aber bedenkt, dass der Schaden so groß ist, dass man bei Samsung darauf aufmerksam geworden ist und ein spezielles Update ausarbeitet, muss der potentielle Schaden als nicht zu gering eingeschätzt werden.

Quelle: Caschys Blog, Androidnext

Weitere Themen: Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz