Samsung Galaxy S3: Kernel-Quellcode ist nun öffentlich

So kennen wir Samsung. Die Südkoreaner schaffen wie immer alle Bedingungen für ein angenehmes Arbeiten der Android-Entwickler. Und das sieht man unter anderem daran, dass nur wenige Tage nach dem Launch des Galaxy S3, schon der Kernel-Quellcode für eben dieses Smartphone veröffentlicht ist.

Samsung Galaxy S3: Kernel-Quellcode ist nun öffentlich

Und diese Neuigkeit wird viele Besitzer eines Samsung Galaxy S3 mit Sicherheit erfreuen. Viele Android-Nutzer und sicherlich auch viele unserer Leser nutzen täglich eine Custom ROM. Das hat zwar einige Nachteile, doch auch viele Vorteile. So kommt man meistens viel früher in den Genuss der neusten Android OS-Version, denn die “Hobby-Entwickler” (z.B. bei XDA-Developers.com) sind oft schneller als die Hersteller.

Doch damit die Custom ROMs auch alltagstauglich sind, benötigen die Entwickler unter anderem den Kernel-Quellcode und die einzelnen Treiber. Die Entwickler können ihre ROMs dann besser an das Smartphone anpassen und verbessern. Darüber hinaus kann der Kernel auch optimiert werden und die Vergangenheit hat gezeigt, dass Custom Kernels oft für deutlich bessere Performance und Akkuleistung sorgen.

Hinzu kommt noch, dass Samsung auch die Bootloader nicht verschlüsselt. Somit wird auch das Rooten der Geräte, auch des Galaxy S3 (), deutlich vereinfacht. Solche Bedingungen tragen natürlich dazu bei, dass Samsungs Geräte sehr beliebt sind. Und deshalb werden beliebte Smartphones noch lange mit aktuellen Custom ROMs versorgt, selbst dann, wenn die Hersteller den Support schon eingestellt haben.

Wie sieht es mit euch aus? Freut ihr euch schon drauf euer Samsung Galaxy S3 zu modifizieren?

Quelle: androidpolice.com

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Preis

Weitere Themen: Samsung Galaxy S3, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz