Samsung Galaxy S3: Modellnummer GT-I9300 indirekt bestätigt

Ade Adebowale
7

Die Gerüchte um das sehnlichst erwartete Samsung Galaxy S3 verdichten sich zusehends: Nach Leak, Tweets und Verschiebung der offiziellen Präsentation haben die Kollegen von pocketnow.com gerade entdeckt, das auf der Samsung-Produktseite in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein gewisses Smartphone mit der internen Produktkennung GT-I9300 gelistet wird. Wenn es sich dabei mal nicht um das kommende Superphone aus Korea handelt.

Samsung Galaxy S3: Modellnummer GT-I9300 indirekt bestätigt

Dass das Samsung Galaxy S3 kommen wird, darf inzwischen als halbwegs gesichert angesehen werden. Wie genau es aussieht, wann es vorgestellt wird und über welche Specs es verfügt, ist bislang nur gerüchteweise bekannt. Nun dürfen wir aber mit ziemlicher Sicherheit annehmen, dass es bei Samsung intern als GT-I9300 gehandelt werden wird:

Macht auch Sinn, denn das Galaxy S war auch als GT-I9000 bekannt, das S2 lief unter der Bezeichnung GT-I9100. Da das Google Experience-Phone Galaxy Nexus von Samsung gebaut wurde und die Kennung GT-I9250 blockiert hat, sollte das Galaxy S3 folgerichtig – und numerisch auch wieder passend – die 9300 bekommen.

Schön, jetzt muss Samsung das GT-I9300 aka Galaxy S3 also nur noch der Weltöffentlichkeit präsentieren. Auch wenn das wohl auf dem MWC Ende des Monats nichts mehr werden wird, hoffen wir natürlich auf einen baldigen Start des Gerätes; denn beide Vorgänger und das Galaxy Nexus sind außerordentlich gute Smartphones gewesen – nicht umsonst sind vom I9000 über das Galaxy S2 und das Galaxy Nexus alle drei Modelle als Privat-Geräte in der Redaktion vertreten; ich jedenfalls würde mein verdientes Galaxy S im Sommer sehr gerne gegen das S3 eintauschen.

Samsung VAE [via pocketnow.com]

Weitere Themen: Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID