Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.4.2 KitKat gestrichen [3. Update: Bestätigung]

Tuan Le
50

Selten wurde es in Sachen Android-Updates so spannend wie beim Samsung Galaxy S3: Während die Nutzer in den USA bereits für ihr Smartphone offiziell Android 4.4.2 KitKat erhalten, gibt es immer wieder unterschiedliche Informationen bezüglich einer Aktualisierung für das internationale Modell. Nun sprechen neue Gerüchte davon, dass KitKat für das Galaxy S3 GT-I9300 aufgrund von Problemen in der Entwicklung gestrichen worden ist – zumindest für die weit verbreitete Version ohne LTE.

Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.4.2 KitKat gestrichen [3. Update: Bestätigung]
3. Update vom 09.05.2014: Nun hat sich auch Samsung Mobile UK (zitiert nach SamMobile) geäußert: Galaxy S3 GT-I9300 und S3 mini werden kein KitKat-Update bekommen, Grund sei der mit 1 GB zu geringe Arbeitsspeicher. Das GT-I9305, also die auch hierzulande verkaufte LTE-Version, erhält derweil das Update. Hier das Samsung-Statement im Wortlaut:

In order to facilitate an effective upgrade on the Google platform, various hardware performances such as the memory (RAM, ROM, etc.), multi-tasking capabilities, and display must meet certain technical expectations. The Galaxy S3 and S3 mini 3G versions come equipped with 1GB RAM, which does not allow them to effectively support the platform upgrade. As a result of the Galaxy S3 and S3 mini 3G versions' hardware limitation, they cannot effectively support the platform upgrade while continuing to provide the best consumer experience. Samsung has decided not to roll-out the KitKat upgrade to Galaxy S3 and S3 mini 3G versions, and the KitKat upgrade will be available to the Galaxy S3 LTE version as the device's 2GB RAM is enough to support the platform upgrade.

2. Update vom 09.05.2014: Samsung hat sich mit uns in Verbindung gesetzt und betont, dass die Absage für ein KitKat-Update auf dem Galaxy S3 GT-I9300 nicht offiziell bestätigt worden ist. Auch der Artikel bei den Kollegen von TechStage wurde mittlerweile abgeändert und ist nun defensiver formuliert.
1. Update vom 08.05.2014: Nun ist es offiziell: Den werten Kollegen von TechStage teilte Samsung Deutschland mit, dass das Samsung Galaxy S3 GT-I9300 sowie das Samsung Galaxy S3 mini GT-I8190N kein Update auf Android 4.4 KitKat erhalten werden. Eine neue Version des S3 mini (GT-I8200N), die seit April im Handel ist, wird indes mit KitKat ausgeliefert.

Hier das Statement im Wortlaut:

Das Samsung GALAXY SIII (GT-I9300) wird kein Update auf Android 4.4 erhalten. Ebenso wird es kein Update für das S III mini (GT-I8190 bzw. GT-I8190N) geben. Allerdings gibt es ein neues Modell GALAXY S III mini (GT-I8200N), das mit Android 4.4 ausgeliefert wird.

Erst vor einigen Tagen haben die US-amerikanischen Besitzer des Samsung Galaxy S3 (Test) sich über eine Aktualisierung freuen können, doch leider hat Samsung es versäumt, mit dem Rollout für die USA auch für Aufklärung über die Aussichten auf KitKat für das internationale Galaxy S3 zu sorgen. Stattdessen herrscht seit Monaten Unklarheit – im Februar sprach ein polnischer Blogger noch davon, dass es in Europa kein Update für das Galaxy S3 geben werde, dann bestätigte einige Wochen später Samsung Mobile Arabien auf Facebook plötzlich doch noch ein Update. Die Hoffnungen auf ein solches müssen aber vorerst wohl aufgegeben werden: Den Kollegen von Sammobile wurden nun anscheinend offizielle Samsung-Dokumente zugespielt, die von „ungelösten Problemen” bei der Entwicklung von KitKat für das Galaxy S3 sprechen.

samsung-kitkat-update-liste-galaxy-s3

Dementsprechend sei die Arbeit am Update eingestellt worden und zwar offenbar auf unbestimmte Zeit. Das Dokument stammt vom 25. April und zeigt den damaligen Status der Firmware-Aktualisierungen für eine ganze Reihe von unterschiedlichen Samsung Smartphones. Für viele der gelisteten Geräte versprach Samsung bereits zuvor ein Update auf KitKat, doch in der Liste finden sich auch detailliertere Informationen über den aktuellen Stand der Entwicklung – außer beim Galaxy S3, bei dem in jeder Spalte lediglich „N/a”, also „nicht verfügbar” steht. Einziger Trost: Zumindest die LTE-Variante des Samsung Galaxy S3 mit der Bezeichnung GT-I9305 wird der Liste nach noch in diesem Monat eine neue Firmware mit der Bezeichnung I9305XXUFND5 erhalten.

Galaxy-s3-developer-bericht-report

In einem zweiten geleakten Dokument gibt es nähere Informationen für die Ursachen der Probleme bei der Entwicklung von KitKat für die reguläre Variante des Galaxy S3: Alle notwendigen Treiber und der Kernel seien demnach bereits fertig, allerdings scheint Samsung Probleme bei der Entwicklung der System-Applikationen zu haben. Dies könnte wieder einmal am mangelnden Arbeitsspeicher liegen, was auch das kommende Update für die LTE-Variante – da diese wie die US-Version 2 GB RAM besitzt – erklären würde.

Hofft ihr noch auf KitKat für euer Samsung Galaxy S3 oder wird dies eurer Meinung nach ohnehin nicht kommen? Schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare.

UPDATE: Auf Anfrage eines Nutzers hin hat sich Samsung Mobile Deutschland zu der aktuellen Situation von KitKat für das Galaxy S3 geäußert – allerdings auf nach wie vor recht kryptische Art und Weise. Zumindest wurde aber nicht unmittelbar eine Absage erteilt, sodass Besitzer des Galaxy S3 nur das Beste hoffen können:

Samsung-galaxy-s3-update-statement-facebook

Quelle: Sammobile

Hat dir "Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.4.2 KitKat gestrichen [3. Update: Bestätigung]" von Tuan Le gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID