Transmit 4: Alles ist neu und vor allem schneller

Tizian Nemeth
30

Nun ist der Laster enthüllt und Transmit 4 verfügbar: Drei Jahre nach der Markteinführung des Vorgängers präsentiert Entwickler Panic den überarbeiteten FTP-Client. Der Hersteller verspricht über 45 neue Funktionen, eine Erhöhung der Geschwindigkeit um den Faktor 25 und ganz Apple-like auch “one more thing”.

Mit Transmit können Anwender Daten zwischen Mac und FTP- sowie SFTP-Servern austauschen, ebenso können sie Backups und Fotos in der Cloud via Amazon S3 und WebDAV abspeichern.

Vor allem die Geschwindigkeit macht den signifikanten Unterschied zum Vorgänger aus; so soll Transmit 4 beispielsweise 30.000 kleine Beispieldateien, für die Version 3 noch mehr als 80 Minuten benötigte, nun in 4 Minuten herunterladen. Beim Upload benötigt das Programm für 15.000 dieser Beispieldateien 2 Minuten, während der Vorgänger für dieselbe Aufgabe noch 45 Minuten beansprucht hat.

Und das “one more Thing”? In Transmit 4 steckt nun die Funktion “Transmit Disk”, mit der Anwender direkt aus dem Finder heraus beispielsweise ihren Speicherplatz bei Amazon S3 sowie SFTP-Server mounten und Daten per Drag-and-drop kopieren können – alles, ohne Transmit dafür starten zu müssen.

Transmit 4 kann man sechs Tage unentgeltlich testen; wer am siebten Tag noch arbeiten möchte, der muss 34 US-Dollar für die Vollversion bezahlen. Das Upgrade von Transmit 3 auf 4 kostet 19 Dollar.

22,6 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.5 – englisch – 34 US-Dollar.


Externe Links

Weitere Themen: Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz