Galaxy S4 und HTC One Google-Edition in USA und Kernel-Quellcode verfügbar

Heute war es dann soweit: Die Google-Edition von HTC One und Samsung Galaxy S4 sind bestellbar. Natürlich haben die großen US-Seiten bereits die Möglichkeit erhalten, die Geräte anzuschauen.

Galaxy S4 und HTC One Google-Edition in USA und Kernel-Quellcode verfügbar

Was sind die Google-Editions? Dabei handelt es sich hardwareseitig um normale Android-Geräte, welche aber softwareseitig mit purem Android 4.2.2, wie wir es von Nexus-Geräten kennen, laufen. Kein TouchWiz und kein Sense sind an Bord. Die Geräte werden exklusiv in den USA und dort nur über den Play Store vertrieben. Das HTC One kostet dort $599 und das Galaxy S4 $649.

Wie schlagen sich die Geräte?

Ich möchte Euch an dieser Stelle langwieriges Gerede vorenthalten und verweise auf die Tests von The Verge und das nachfolgende Video von Androidcentral. So viel sei gesagt: abgesehen davon, dass der IR-Port am One (noch) nicht funktioniert und die Kamera-Qualität bei beiden Geräten nicht so gut ist, wie auf der Hersteller-Rom, gibt es keine großen Überraschungen.

Unterschiede zu anderen Nexus-Geräten

Es gibt einige kleine Unterschiede zwischen dem Android 4.2.2, das auf den aktuellen Nexus-Geräten läuft und dem auf den Google-Editions. So ist beispielsweise eine modifizierte Kamera-App mit an Bord, die wir bereits aus Android 4.3-Leaks kennen. Bis auf das Interface hat sich nichts zu der bekannten App verändert.

Der App-Drawer kommt mit lediglich 4 Spalten daher, anstatt den 5, wie man es vom Nexus 4 kennt.

Ein neues Live-Wallpaper mit dem Namen Sun Beam wurde integriert, das eigentlich nur eine rot-orange Version von Phase Beam darstellt.

Außerdem gibt es kleine Modifikationen an der Lockscreen-Uhr und die Notiz-App Google Keep ist eine System-App, die nicht deinstalliert werden kann.

Ganz neu ist außerdem die Bootanimation, die den Google-Editions verpasst wurde. Sehr schick.

Soweit wir wissen, wird es möglich sein, das Google-Image des HTC One auch auf normale Ones zu flashen. Wie es bei Samsung aussieht, wissen wir nicht, aber es wird sich wohl ähnlich verhalten. Für das HTC One kann der Quellcode des Kernels bereits heute hier bei HTCDev heruntergeladen werden.

Quelle: ComputerWorldThe VergeAndroidcentral

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das Samsung Galaxy S4 inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: HTC One (2013), Samsung Galaxy S4, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz