Zwischen dem UVP und dem aktuellsten Tiefstpreis liegen vor allem bei Samsung Smartphones oft Welten. Wo ihr das Samsung Galaxy S4 zum günstigsten Preis bekommt, welche Verträge ein echtes Schnäppchen sind und sonstige tolle Deals verraten wir euch hier.

BASE all-in Allnet Flat mit Samsung Galaxy S4 für 45 Euro monatlich

In diesem Monat hat BASE die zusammen mit dem Samsung Galaxy S4 zum Preis von 45 Euro pro Monat im Angebot. Der Betrag setzt sich aus 30 Euro monatlich für die Allnet-Flat und 15 Euro monatlich für das Smartphone zusammen. Für das Galaxy S4 fällt zusätzlich einmalig 1 Euro an. Wer den Vertrag online abschließt, spart die Grundgebühr für 3 Monate.

BASE all-in

Der Tarif kostet 30 Euro pro Monat und beinhaltet:

  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz
  • Telefon-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze
  • SMS-Flat in alle deutschen Netze
  • Internet-Flat M Datenvolumen 500 MB mit bis zu 21,6 Mbit/s (danach Drosselung)
  • Festnetznummer
  • BASE Cloud 5 GB

Die BASE Cloud ermöglicht Speicherung und Backup von persönlichen Daten wie Kontakten, Kalendereinträgen, Fotos, Videos, Dokumenten oder Musik und die regelmäßige Synchronisierung auf allen Geräten mit der BASE Cloud. Damit bietet sie immer und überall Zugriff auf die Daten und Schutz vor Datenverlust falls das Smartphone beschädigt wird oder verloren geht. In der Cloud gespeicherte Daten können ganz einfach mit Freunden in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Bei Online-Abschluss entfällt die Grundgebühr für 3 Monate (Online-Vorteil 90,00 Euro). Der Anschlusspreis beträgt 0,00 Euro.

Samsung Galaxy S4

Das Galaxy S4 gehört zu den aktuellen Top-Smartphones und überzeugt mit einem Display in Full-HD-Auflösung, einer sehr guten Kamera und einer hochwertigen Front. Zu den zahlreichen Funktionen gehört die intuitive Bedienung durch Gestensteuerung und die berührungslose Vorschau mit Air View. Mit Dual Shot können zwei Perspektiven gleichzeitig aufgenommen werden. Das Bild der Frontkamera wird dann in das Bild der Hauptkamera eingeblendet.

Die Hauptmerkmale im Überblick:

  • 12,7 cm (5‘‘) Full HD Super AMOLED Display Display mit 16,7 Mio. Farben (1080 x 1920 Pixel)
  • 1,9 GHz Quad-Core-Prozessor
  • 13 Megapixel-Kamera mit Full-HD-Foto/Video mit Autofokus und Fotolicht, Frontkamera in 2 Megapixel-Auflösung
  • 16 GB interner Speicher, microSD Speicherslot (erweiterbar auf 64 GB)
  • WLAN / Bluetooth / DLNA / USB / NFC / Wi-Fi direct / IrDA-Schnittstelle

Der Preis für das Smartphone liegt bei 361 Euro (24 Monate x 15 Euro plus einmalig 1 Euro).

In 24 Tests wurde das Samsung Galaxy S4 insgesamt mit der Note “Sehr Gut” (1,3) bewertet.

Das gilt bis zum 30. Juni 2013.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S4 – Snapdragon CPU und teurer als gedacht

Eine kurze Info am Rande: Das Samsung Galaxy S4 wird in Deutschland zuerst für 729 € UVP und in der Qualcomm Snapdragon 600 Variante auf den Markt kommen. Erste Angebot von Media Markt zu 649 € bringen damit natürlich eine Fragen auf. 

Vielleicht handelt es sich hierbei um die Exynos 5 Version des Galaxy S4, also die Variante ohne LTE. Vielleicht haben sich aber auch einfach nur einige Herren bei Media Markt verschrieben, bisher sieht die Vorbestellt-Seite auch nicht sehr gepflegt aus.

Samsung Galaxy S4 Media Markt

Was da nun los ist, können wir noch nicht sagen, Kamal versucht aber in seinen letzten Stunden in New York den Kollegen von Samsung alle nötigen Informationen zu entlocken.

Zum Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S4: Erste mögliche Spuren des Nachfolgers gefunden

Mein erster Artikel in diesem Jahr gebührt dem Nachfolger meines “Most-Wanted” Smartphones 2012 – Dem Samsung Galaxy S3.  In den letzten Monaten hat man gesehen, dass Samsung auch ganz anders kann und Softwareseitig so einiges an Innovationen und Eigenständigkeit zustande bringt. Das Galaxy S4 könnte erneut interessant werden.

Sammobile (hier unser exklusives Interview mit den Machern) hat nun in einer Firmware zum Galaxy S3 Mini LTE einen Code entdeckt, der auf zwei neue Geräte hinweist. Dem Samsung GT-Q1000 und GT-9505. Bei der Q1000 könnte es sich um das erste Smartphone mit flexiblem Display handeln, das GT9505 wurde erst als Tizen-Gerät gehandelt, reiht sich jetzt aber als potentieller Name für das Galaxy S4 ein.

Samsung S4 Line 1

Bekannterweise ist die 4 eine Unglückszahl in China und Co. und könnte daher für einen Versionssprung bei der Benennung sorgen. Das Galaxy S3 hieß noch GT-I9300 – Das S4 sollte mit einer 4 im Namen auskommen (oder komplett umbenannt werden?) und wird aller Wahrscheinlichkeit nach GT-I9505 heißen. Näheres werden wir aber wohl erst nach dem MWC in Barcelona erfahren.

 

Auch wenn Gerüchte gern geklickte News sind, hoffe ich doch sehr, dass mit dem Galaxy S4 einige große Geheimnisse erst zur Vorstellung des Gerätes an die Medien kommen. Mir fehlt mal wieder ein richtiger WOW-Effekt bei einem Smartphone und ich denke, das Samsung da momentan viel Potential hat und auch aktiv auf die aktuelle Marktsituation eingehen wird.

Das Nexus 4 bricht Preis-Leistungsrekorde mit seinen 300 Euro UVP und könnte in 2013 für einen heftigen Preisfall in der High-End Klasse sorgen. Egal was kommt, wir werden euch definitiv davon berichten!

 

Quelle: Sammobile und Androinext

Zum Inhaltsverzeichnis
Anzeige
GIGA Marktplatz