Samsung Galaxy S4 – Erster Eindruck im Vergleich zum HTC One

|
|

Am Freitag letzte Woche kam mein eigenes Samsung Galaxy S4 in der Redaktion an. Ich habe ein gutes Angebot von Sparhandy genutzt, wir berichteten auch darüber. Nach einigen Tagen intensiver (!) Nutzung möchte ich meine ersten Gedanken zu dem Gerät nun mit euch teilen.

Eins steht fest, der erste Eindruck, wenn man das Gerät in die Hand nimmt ist: “Das ist gar nicht mal so schlecht”. Der Wow-Effekt, den HTC mit dem One bei mir geschaffen hat, wird aber dieses Jahr wohl kein anderes Android Smartphone in mir auslösen. Dennoch hat Samsung das S4 ordentlich weiterentwickelt, Evolution statt Revolution beschreibt es wohl am Besten.

Samsung Galaxy Feature

S4 Toggles
Ich mache kein Geheimnis daraus: Ich bin ein absoluter HTC One Fan. Doch ich habe letztes Jahr auch das Galaxy S3 gekauft und war bis zum One überzeugt von meinem Samsung Gerät. Ich modifiziere meine Smartphones gern und erhalte viele neue Features durch Custom Roms. Meistens waren die Neuerungen nicht ausgereift, doch der Spieltrieb in mir war befriedigt.

Mit dem HTC One kam das erste Mal nicht dieses Bedürfnis zustande. Die Software war schnell, schön und funktional. Der Alltag konnte problemlos mit dem Gerät bestritten werden und einige mediale Features (HTC Zoe, HTC Highlight) stellen das Sahnehäubchen dar.

Natürlich gibt es auch ausreichend Gründe über das One zu meckern, doch das Gesamtpaket stimmt einfach für meine Bedürfnisse.

Beim Samsung Galaxy S4 bin ich das erste Mal absolut überfordert mit der Menge an Features. Ein Otto-Normal-Verbraucher wird dieses Problem vielleicht nicht haben, da man erstmal “alles überspringt”. Doch als Redakteur, der sich auch mit den Neuerungen direkt beschäftigen will, erschlägt einen doch die schiere Vielfalt.

AirView, Smart Stay, S Beam, Smart Scroll, Air Gesture, Smart Pause, Multi Window, Smart Rotation, S Travel, WatchON, S Translator, Story Album, S Voice, Cewe Smartphoto, S Health, SMART-SMART-SMART.

Bis wir hier bei GIGA alle Features vorgestellt haben und alles zeigen können, was man mit dem S4 machen kann, fangen wahrscheinlich schon die ersten Gerüchte um das Galaxy S5 an, wetten? Das Ärgerlichste an diesen ganzen tollen neuen Funktionen: Ich habe das Gefühl, dass viele noch nicht fertig entwickelt wurden.

Software wirkt irgendwie unfertig

Samsung S View ist so ein Beispiel. Texte und/oder Webseiten scrollen automatisch, wenn man das Auge in die entsprechende Richtung bewegt. Beim ersten Test eine nette Spielerei, nach wenigen Augenblicken scrollt der Inhalt, obwohl ich gerade auf einem Wort stehenbleibe. Oder ich muss den ganzen Kopf bewegen, um hoch oder runter zu scrollen. Air View funktioniert nur bei Samsung eigenen Diensten. Das ist erstmal verständlich, da andere Apps diese Funktion implementieren müssen, dennoch verwirrend.

Versteht mich nicht falsch, Air View funktioniert beeindruckend gut bei E-Mail und SMS. Leider ist das Display aber auch so sensibel eingestellt, das ich oft diese Vorschau aktiviere, ohne sie nutzen zu wollen. Smart Pause ist auch nett, leider funktioniert die Automatik aber nicht immer zuverlässig. In 6 von 10 Fällen hat das S4 die Videos nicht pausiert, wenn ich weggeschaut habe. Wenn es funktioniert hat, dann teils auch erst wenigen Sekunden nachdem ich den Kopf schon gedreht hatte.

Samsung Galaxy S4 - Air View

Möchte man das Album öffnen, stockt das S4 mit seinem Snapdragon 600 Quad-Core sogar einige Sekunden lang. Anfangs werden sogar Picasa und andere Online-Dienste mit einbezogen und angezeigt, dies kann man in den Einstellungen ausschalten. Möchte man aber über fremde Apps auf die Galerie zugreifen, z.B. um ein Foto zu teilen, werden trotzdem alle möglichen Alben angezeigt. Das kann, je nach eigenem Nutzen von Dropbox, Facebook und Picasa wirklich lästig werden.

Allgemein scheint Samsungs Nature UX 2 etwas voll beladen zu sein, denn Mikroruckler und sogar größere Hänger im Launcher sind (nicht nur) bei mir vorgekommen. Klar, auch das HTC One ist davon mal betroffen. Doch im Vergleich sehe ich mehr Unreinheiten beim S4, das One läuft da gefühlt einfach runder.

Galaxy S4 lädt zum modifizieren ein

Während ich das HTC One fast genau so lassen würde wie es ist, möchte ich beim Galaxy S4 den Launcher wechseln und die Tastatur austauschen. Umgehend. Keine andere Tastatur ist so unpraktisch wie die Stock-Lösung von Samsung. Während ich der Meinung bin, das sei Geschmackssache, stimmen mir aber auch viele Blogger-Kollegen zu. 60% meiner geschriebenen Texte musste ich aufgrund von Fehlern erneut schreiben.

Die Leertaste ist zu klein, beim schnellen Tippen reagiert das Handy nicht schnell genug oder man trifft grundsätzlich die falschen Buchstaben und vertippt sich. Das HTC One hat da leider die gleichen Probleme, das Vibrationsmodul kommt da nicht immer so schnell hinterher, für Schnell-Tipper also unpraktisch.

Display und Kamera sind wahnsinnig gut

Doch ich möchte nicht nur meckern. Samsung hat die eigenen Dienste komplett generalüberholt und bietet damit eine erstaunlich hübsche Oberfläche an. S Health sieht klasse aus, der Samsung Hub mit Apps und medialen Angeboten wirkt zwar stark von Windows Phone – sagen wir mal – “inspiriert”, ist aber eine schöne eigene Lösung. Auch die neue Sortierung in den Einstellungen halte ich für sinnvoll. Während man bisher immer ewig scrollen musste, sortiert Samsung nach “Verbindungen/Gerät/Accounts/Mehr” und listet dort die zugehörigen Optionen auf. Gewöhnungsbedürftig, aber gut!

Samsung Galaxy S4 vs. HTC One Display

Prunkstück des S4 sind meiner Meinung nach Kamera und Display. Zwar geht das Display beim S4 bei schönem Wetter schneller in die Knie als das HTC One (und stellt dazu auch noch ein unschönes, buntes Leuchten dar), doch ein Full-HD AMOLED Display stellt die Farben schon verdammt kräftig dar.

So intensiv, das einige schon von “übertrieben bunt” sprechen. Am Ende ist es Geschmackssache, doch im Vergleich mit dem Galaxy S4 wirkt das Display des HTC One schon fast fad, ausgewaschen.

Die Kamera macht erstaunlich gute Fotos und stellt mal eben alle mir bisher zur Verfügung stehenden Smartphones in den Schatten. Diese Kamera hätte dem HTC One gut getan. Samsung hat hier definitiv ein Glanzstück abgeliefert und überzeugt auf ganzer Linie. Das man nicht alle Features in der Kamera-App findet und ich auch jetzt noch nicht ganz weiß, wie man welche Funktion nun startet, liegt einfach nur an der Kürze der Testzeit. Hoffe ich.

Samsung Galaxy S4 vs. HTC One Design

Beide Geräte haben ein komplett eigenes Design und sprechen verschiedene Käuferschichten an. Das tut dem Markt noch gut, doch im nächsten Jahr sollten sich alle ernstzunehmenden Konkurrenten von Samsung in Acht nehmen. Während der erste Eindruck des S4 noch ziemlich angenehm ist, fallen im Design mit der Zeit immer mehr unnötige Unstimmigkeiten auf. Die Lautsprecher sind wirklich gut, klingen im Vergleich zu HTC’s Boomsound jedoch blechern und schrill. Außerdem liegen sie hinten, was etwas unpraktisch ist. Der Chrom-Rahmen ist stellenweise gebürstet und dann mal poliert, eine klare Linie lässt sich hierbei zwar erkennen, doch warum das gebürstete/strukturierte nicht durchgängig beibehalten wird, ist schon eigenartig.

Bildergalerie samsung-galaxy-s4-2

Fazit

Natürlich bewegen wir hier in der ANDROID-Redaktion uns auf einem Mecker-Niveau, das eigentlich schon frech ist. Das Galaxy S4 ist ein wirklich sehr gutes Smartphone, hat aber leider zahlreiche kleine und nervige Bugs, die es noch zu korrigieren gilt. Ob Samsung allerdings überhaupt diese Funktionen nachbessert oder wie bisher einfach neue Features dazu entwickelt, steht in den Sternen. Bisher wirkt vieles auf mich unfertig und nicht gerade einem 600 € Gerät würdig.

Samsung Galaxy S4 vs. HTC One

Samsung lässt der Konkurrenz genug Raum aufzuholen und bietet meiner Meinung nach nicht genug, um von einem Galaxy S3 aufzustocken. Wer ein S2 hat, dem ist das S4 dagegen uneingeschränkt zu empfehlen. Wem diese ganzen Spielereien nicht zusagen, sollte sich mal das Sony Xperia Z oder das HTC One anschauen. Bisher hat mich das S4 jedenfalls bisher nicht überzeugt, aber das kann sich ja noch ändern. Unser Unboxing zum  S4 findet ihr übrigens hier: Unboxing , wie man das Galaxy S4 rootet, habe ich auch schon in einer Anleitung erklärt.

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Samsung Galaxy S4, Samsung Galaxy S4, Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz