Samsung Galaxy S5: Zwei Modelle mit Standard- und Premium-Ausstattung im Benchmark gesichtet

Andreas Floemer
9

Bereits übernächste Woche, konkret am 24. Februar, wird Samsung sein nächstes Smartphone-Topmodell der Weltöffentlichkeit präsentieren. Angesichts der zeitlichen Nähe dieses Events ist die Gerüchteküche naturgemäß am Brodeln und es tauchen beinahe täglich neue Informationen, Gerüchte und Spekulationen auf. Eines der interessanteren Infohäppchen und zwar ein recht konkretes, ist die Entdeckung zweier Samsung Galaxy S5-Varianten im AnTuTu-Benchmark: Die beiden Modelle SM-G900H und SM-G900R4 haben allerdings in Sachen Ausstattung, abgesehen von OS-Version und Kamera, kaum etwas gemein.

Samsung Galaxy S5: Zwei Modelle mit Standard- und Premium-Ausstattung im Benchmark gesichtet

Seit November schwirren Gerüchte durchs Netz, die besagen, dass Samsung womöglich zwei sehr unterschiedliche Varianten seines Galaxy S5 vorstellen würde. Im letzten Jahr hieß es zwar noch, dass eines aus Kunststoff und ein weiteres aus Metall sein könnte, dies bleibt jedoch vorerst unklar. Was indes die technische Ausstattung anbelangt, könnte es tatsächlich zwei Versionen geben, die man wohl als Standard- und Premium-Modell kategorisieren kann – zumindest wenn die beiden Geräte mit den Bezeichnungen SM-G900H und SM-G900R4, die jüngst im AnTuTu-Benchmark gesichtet wurden, finale Spezifikationen besitzen.

Kommen wir zuerst zum Galaxy S5 SM-G900R4: Bei diesem Modell handelt es sich offenbar um das Premium-Gerät. Es verfügt laut AnTuTu über ein WQHD-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, ein Snapdragon 800-SoC in der neuen Variante MSM8974AC, das auf bis zu 2,5 GHz getaktet ist, sowie eine Adreno 330 GPU und 3 GB RAM – also offenbar doch kein Snapdragon 805, wie von Eldar Murtazin kolportiert. Der interne Speicher misst 32 GB, als Betriebssystem kommt bei beiden Android 4.4.2 zum Einsatz.

Samsung-Galaxy-S5-spezifikationen-Antutu

Beim gesichteten „Standard“-Galaxy S5 SM-G900H setzt Samsung lediglich auf ein Full HD-Display mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten, einen hauseigenen 1,5 GHz Exynos 5422 Octa Core-SoC, der von einer Mali T628-GPU sowie 2 GB RAM unterstützt wird. Beim internen Speicher nutzt Samsung offenbar nur einen 16 GB-Riegel – ein Modell mit 32 GB ist aber auch recht wahrscheinlich. Beide Modelle kommen den Benchmarks zufolge mit einer 16 MP-Haupt-Kamera (höchstwahrscheinlich mit ISOCELL-Technologie), die bereits im letzten Jahr als gesetzt galt, sowie einer 2 MP-Frontkamera.

Nicht nur in Sachen Ausstattung unterscheiden sich die beiden Modelle, auch bei der Performance gibt es Unterschiede festzustellen: So punktet das Gerät mit 2K-Display und Snapdragon 800 mit einem AnTuTu-Score von 31.843 sogar schlechter als das Galaxy Note 3 (Test) – dies verwundert allerdings wenig, schließlich hat die Adreno 330-GPU aufgrund des ultrahochauflösenden Displays eine Menge Pixel mehr herumzuschubsen als bei einem Full HD-Screen. Weit besser ist die Performance beim SM-G900H mit Full HD-Screen: Dieses Modell erzielt 35.445 Punkte im AnTuTu-Benchmark, womit es sich im Ranking oberhalb des Note 3 mit Exynos-Chip positioniert.

Samsung-Galaxy-S5-benchmarks-Antutu

Auch wenn die Kategorisierung danach klingt, als würden beide Modelle überall angeboten werden, scheint dem nicht so zu sein: Derzeit wird gemutmaßt, dass das Premium-Gerät für die USA bestimmt sein soll, während die Standard-Variante mit Full HD-Display und Exynos-Chip unter anderem für den europäischen Markt bestimmt ist.

Diese frisch aufgetauchten Benchmarks geben einiges über zwei mögliche Galaxy S5-Modelle preis, allerdings sollte man diese Informationen mit Vorsicht genießen, denn es muss sich bei diesen nicht zwingend um finale Geräte handeln. Stattdessen könnten es durchaus Prototypen mit unterschiedlichen Spezifikationen sein, die Samsung-intern getestet werden – oder aber das schwächere Modell ist tatsächlich das unter dem Interimsnamen Galaxy F gehandelte Lifestyle-Modell.

Ob Samsung tatsächlich zwei so verschiedene Galaxy S5-Geräte vorstellen wird, bleibt also zunächst einmal fraglich. Spätestens am Abend des 24. Februar werden diverse Geheimnisse, die sich um das nächste Galaxy-Topmodell ranken, gelüftet werden – wir berichten selbstredend zeitnah und direkt aus Barcelona vom MWC 2014.

Quellen: AnTuTu 1, (2) [via Phandroid, Danke an hlokp für den Hinweis]

Weitere Themen: ZTE Grand Memo II LTE, Sony Xperia Tablet Z2, Samsung Gear Fit, Sony Xperia Z2, Nokia X, X+ und XL, LG G2 Mini , ASUS Padfone Infinity, Huawei Ascend P2, Samsung Galaxy NX, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID