Neu ist towelroot nicht, dennoch wollen wir euch an dieser Stelle noch einmal die Anleitung zum Rooten des Samsung Galaxy S5 mit auf den Weg geben. Denn mit der Root-App macht ihr euch mit ganz wenigen Klicks euer Android-Smartphone zu Nutzen.

Machen wir es nicht spannender als es in Wahrheit ist: Der Mann, euer Lieblings-Hacker vom Dienst, der den ersten iPhone-Jailbreak durchgebracht hat, die PS3 gehackt hat, hat auf ein Kopfgeld von 18.000 US-Dollar reagiert und mit Leichtigkeit das Samsung Galaxy S5 gerootet.

Die Rede ist von Geohot oder bürgerlich Georg Hotz, der mit towelroot eine Drittanbieter-App anbietet, mit der nur ein paar Klicks zum Root des Galaxy S5 benötigt werden.

So rootet ihr euer Samsung Galaxy S5 mit wenigen Klicks

Selbstredend ist towelroot nicht im Google Play Store verfügbar. Stattdessen müsst ihr euch die App von der offiziellen Webseite oder aus unserer Download-Sektion herunterladen. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Begebt euch am S5 in die Einstellungen und navigiert über System > Sicherheit
  2. Aktiviert Unbekannte Quellen und bestätigt (Vorsicht: Das Zulassen von Downloads von Drittanbietern kann euch auch Malware einspielen. Wählt eure Apps außerhalb des Play Stores also sorgfältig aus)
  3. Ladet euch towelroot für Android herunter downloaden
  4. Ist der Download abgeschlossen, startet die Installation der App
  5. Öffnet towelroot
  6. Nun ist es eigentlich nicht mehr schwer, das Samsung Galaxy S5 zu rooten. Der einzige Button, der euch erwartet, ist “make it ra1n“. Klickt jetzt!

  7. Der Root-Vorgang benötigt ungefähr 15 bis 20 Sekunden

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass mit towelroot keinerlei PC-Verbindung benötigt wird. Wenn Geohot etwas hackt, dann mit Stil. Um zu überprüfen, ob alles bei euch einwandfrei funktioniert hat, könnt ihr euch nun aus dem Play Store die App Root Checker herunterladen und einmal euer System prüfen lassen.

Root Checker
Entwickler: joeykrim
Preis: Free
Bilderstrecke starten
27 Bilder
Samsung Galaxy S5: Bilder des High-End-Smartphones

Galaxy S5 gerootet. Was ihr jetzt noch unbedingt machen solltet

Um auch sinnvoll mit dem Root umgehen zu können und gegebenenfalls diesen rückgängig zu machen, solltet ihr einen Root-Manager installieren. Hier empfiehlt sich das kostenlose SuperSU von Chainfire, das ihr euch sogar im Play Store herunterladen könnt.

SuperSU
Entwickler: Codingcode
Preis: Free

Beim ersten Start von SuperSU werdet ihr gefragt, ob ihr die Superuser Binaries updaten wollt. Klickt einfach auf Continue und wählt Normal als Installationsart. Die Deinstallation von Samsungs Knox Security, die SuperSU euch vorschlägt, könnt ihr mit No, thanks überspringen.

Ist die Installation abgeschlossen, startet euer Samsung Galaxy S5 neu. Bootet das Gerät dann schließlich, werdet ihr über Superuser befragt, welchen Apps ihr Root-Rechte gewähren wollt. Wählt sorgsam aus und bestätigt mit Grant oder verweigert mit Deny.

* gesponsorter Link