Samsung Galaxy S8 (Plus): Mögliche Preise, die Farben und Akkus von Sony

Philipp Gombert
4

Auf dem bevorstehenden MWC wird Samsung das Galaxy S8 (Plus) noch nicht vorstellen, dafür jedoch den Termin für das zugehörige Release-Event bekannt geben. Nachdem bereits verschiedene Informationen zu dem Flaggschiff durchgesickert sind, wurden nun neue Angaben zum Preis, den Farben und Akkulieferanten geleakt.

Samsung Galaxy S8 (Plus): Mögliche Preise, die Farben und Akkus von Sony

Aufgrund verschiedener Renderings haben wir bereits eine recht genaue Vorstellung vom Design des Samsung Galaxy S8 und S8 Plus. Auch die Spezifikationen sind weitgehend bekannt. Was noch fehlte, waren Informationen zum Preis sowie der Farbe — die gibt es nun auch. In der Datenbank eines ukrainischen Verkäufers werden die Varianten des kommenden Flaggschiff-Smartphones gelistet.

Das Galaxy S8 wird demnach ebenso wie die Plus-Ausführung in den Farben Black, Gold und Orchid Gray erhältlich sein. Wie gewohnt sind in den Wochen und Monaten nach dem Marktstart noch weitere Farbvarianten zu erwarten — das Galaxy S7 erschien zuletzt in der Farbe Blue Coral.

Frostige Pixel: Neue Wallpaper für iPhone, Galaxy, iPad, MacBook und alle anderen Geräte GIGA Bilderstrecke Frostige Pixel: Neue Wallpaper für iPhone, Galaxy, iPad, MacBook und alle anderen Geräte

Das Galaxy S8 (Plus) wird teuer

Die Preise sind in der ukrainischen Währung Hrywnja angegeben und liegen umgerechnet bei rund 904 Euro für das Galaxy S8 und 1008 Euro für das S8 Plus. Damit wären die Smartphones wesentlich teurer als dessen Vorgänger, zuletzt kursierten jedoch ohnehin Gerüchte um höhere Preise für die kommenden Flaggschiffe. Regional sind hier natürlich Unterschiede zu erwarten, sodass die beiden Geräte hierzulande unter den Preisen für die Ukraine verkauft werden könnten — dennoch sollten Interessenten von einem Verkaufspreis im 800-Euro-Bereich zum Markstart ausgehen.

galaxy-s8-s8-plus-price-colors

Sony liefert ebenfalls Akkus

Um das Risiko eines zweiten Galaxy-Note-7-Debakels beim Galaxy S8 (Plus) zu mindern, setzt Samsung auf teils neue Zulieferer für die Akkus. Neben Samsung SDI soll bekanntlich auch das japanische Unternehmen „Murata Manufacturing Works“ einen Teil der Energiespeicher beisteuern. Nun hat man sich mit Sony wohl noch einen dritten Zulieferer gesichert. Die Problemakkus aus dem Galaxy Note 7 wurden von Samsung SDI und ATL gefertigt. ATL wird angeblich nicht mehr für das kommende Flaggschiff produzieren.

145.028
Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch)

Aktuellen Gerüchten zufolge soll das Galaxy S8 am 29. März bei einem Special Event in New York vorgestellt werden. Auf dem Mobile World Congress lässt Samsung anderen Herstellern den Vortritt: Hier werden LG und Huawei deren Flaggschiffe für 2017 präsentieren.

Quelle: SamMobile 1, 2

Hinweis: Das Artikelbild zeigt ein Rendering des Samsung Galaxy S8. 

Weitere Themen: Samsung Galaxy S7, MWC 2016: Der Mobile World Congress in Barcelona, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID