Samsung Galaxy S7: Analysten erklären den Verkaufserfolg

Domenic
Samsung Galaxy S7: Analysten erklären den Verkaufserfolg

Das Samsung Galaxy S7 scheint bisher sehr erfolgreich zu sein, alleine im ersten Monat der Verfügbarkeit soll Samsung rund neun Millionen Exemplare verkauft haben. Der Erfolg wirkt sich auch positiv auf den Aktienkurs des Unternehmens aus – diverse Analysten haben nun erklärt, warum sich das Galaxy S7 so gut wie verkauft.

Samsung Galaxy S7: Preis runter, Release früher

Hierbei werden zwei Gründe genannt, die den Unterschied zum verhaltenen Verkauf des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge ausmachen. Zunächst einmal ist das Galaxy S7 rund einen Monat früher auf den Markt gekommen als das Galaxy S6 im vergangenen Jahr.

Dementsprechend konnte sich Samsung ein Stück weit besser positionieren und sich so aufstellen, dass ein Erfolg wahrscheinlicher wird. Zudem ist der Preis ein wenig geringer als bei den Modellen aus dem Vorjahr, sodass die Kunden in diesem Punkt mehr Attraktivität geboten bekommen.

Vor allem der Erfolg durch den frühen Release soll bei Samsung ein Umdenken in Gang gesetzt haben. So wird nun spekuliert, dass das Samsung Galaxy Note 6 ein bis zwei Monate vor dem Apple iPhone 7 auf den Markt gebracht wird, um sich wieder besser zu positionieren als die Konkurrenz.

Was haltet Ihr vom genannten Erfolgsgeheimnis von Samsung? Habt Ihr das Samsung Galaxy S7 und könnt uns Eure Eindrücke mitteilen?

Quelle: Bloomberg via Phonearena

Weitere Themen: Tabtech.de News-Archiv, Samsung Galaxy S, MWC 2016: Der Mobile World Congress in Barcelona, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID