Wann bringt Samsung das Update auf Android 8.0 Oreo? Jetzt hat sich der Konzern erstmals konkret geäußert. Nutzer des Samsung Galaxy S8 müssen sich aber noch etwas gedulden, wie sich zeigt.

Android 8.0 für das Galaxy S8: Samsung äußert sich endlich zum Update

Android 8.0 Oreo: Vierte Beta-Version kommt zügig

Schon vor einigen Monaten hatte Samsung das Beta-Programm für Android 8.0 Oreo gestartet. Dabei lief nicht immer alles glatt. Eine Version musste sogar kurzfristig eingestampft werden. Nutzer hatten sich über fehlenden Mobilfunkempfang beschwert. Aktuell wird nun die dritte Beta-Version getestet.

Jetzt hat sich ein Sprecher von Samsung UK in der Beta Community des Konzerns geäußert. Ihm zufolge wird es nicht mehr lange dauern, bis die vierte und wohl letzte Beta-Version des Updates an die freiwilligen Tester verteilt wird. Eine Aktualisierung sei „sehr sehr bald“ zu erwarten. Das lässt Gutes erhoffen: Beim letzten Mal folgte einer solchen Ankündigung innerhalb von 24 Stunden das nächste Update.

Bei unserem Test des Samsung Galaxy S8 war noch Android Nougat mit an Bord:

Samsung Galaxy S8: Der Test
353.619 Aufrufe

Mittlerweile ist der Preis für das Flaggschiff schon kräftig gefallen, wie unser Preisvergleich zeigt:

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das vierte Update das letzte sein, bevor die finale Version verteilt wird. Auch hierzu gibt es ein paar erfreuliche Neuigkeiten. Hieß es bislang lediglich, dass Android 8.0 Oreo für das Samsung Galaxy S8 (Plus) „im Frühjahr 2018“ verteilt wird, so wird es jetzt konkreter. Ende Januar oder spätestens Anfang Februar 2018 ist es dann so weit. Die Info von Samsung bezieht sich auf das Galaxy S8 – für das Galaxy Note 8 wird aber wohl von einem ähnlichen Zeitraum ausgegangen.

Wie sich das Galaxy Note 8 im Vergleich zum Galaxy S8 Plus macht, seht ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Samsung Galaxy Note 8 und Galaxy S8 Plus im Vergleich: Finde den Unterschied

Android 8.0 Oreo auf Samsung-Smartphones fehlt Feature

Wie bereits vor wenigen Tagen berichtet, verzichtet Samsung beim Update auf die neue Android-Version auf ein wichtiges Feature. Das von Google vorangetriebene Project Treble wird vorerst nicht unterstützt. In den USA war ein Update für das Samsung Galaxy Note 8 aufgetaucht, in dem die aufgeteilten Partitionen nicht nachträglich hinzugefügt wurden. Es ist davon auszugehen, dass auch die Aktualisierung für das Samsung Galaxy S8 das Project Treble nicht unterstützen wird.

Für Samsung-Nutzer sind das keine guten Nachrichten. Google möchte Android-Updates so schnell wie möglich verteilen, was bislang (auch) an den Modifikationen der Hersteller scheiterte. Samsung hätte hier als Platzhirsch eine Vorbildfunktion für kleinere Hersteller haben können.

Quelle: SamMobile

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link