Kurios: Wie Samsung mehr am iPhone X als am Galaxy S8 verdient

Peter Hryciuk
7

Lohnt sich der Verkauf des Galaxy S8 für Samsung noch, wenn das Unternehmen am iPhone X von Apple mehr verdienen wird? Das Wall Street Journal hat sehr interessante Berechnungen angestellt, die genau diese Frage aufwerfen.

Kurios: Wie Samsung mehr am iPhone X als am Galaxy S8 verdient

Apples iPhone X für Samsung wichtiger als das Galaxy S8?

Bereits kurz nach der Präsentation des iPhone X haben wir darüber berichtet, dass sich Samsung beim Erfolg des neuen Apple-Smartphones die Hände reiben wird. Pro OLED-Display, das im iPhone X verbaut wird, kassiert Samsung nämlich etwa 110 US-Dollar. The Wall Street Journal hat nun eine interessante Hochrechnung aufgemacht. Bis zum Sommer 2019 soll sich das iPhone X etwa 130 Millionen Mal verkauft haben. Das Galaxy S8 hingegen nur 50 Millionen Mal. Samsung verdient an jedem iPhone X etwa 110 US-Dollar und am Galaxy S8 allein für die dort verbauten Komponenten etwa 202 US-Dollar. Samsung würde also etwa 4 Milliarden US-Dollar mehr Umsatz mit den Komponenten des iPhone X machen, als mit Komponenten für das Galaxy S8. Wie kann das sein?

iPhone X vs. Galaxy S8: Die Randlos-Smartphones im Vergleich

Samsung verdient zwar pro Galaxy S8 mehr an den Teilen, da die Stückzahl der verkauften Geräte aber nicht ansatzweise an das iPhone X von Apple herankommen soll, würde Apple Samsung zu neuen Umsatzrekorden führen. Das ist auf den ersten Blick natürlich sehr gut für Samsung – macht aber auch abhängig von dem US-Unternehmen. Apple hängt aber nicht wirklich an seinen Zulieferern. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, werden eigene Entwicklungen verbaut. Deswegen ist zuletzt auch der GPU-Hersteller Imagination fast pleite gegangen und musste nun verkauft werden.

Man muss aber beachten: Die Beträge entsprechen natürlich nicht dem kompletten Gewinn, den Samsung mit den Galaxy-S8-Smartphones macht. Es dreht sich hierbei nur um den Umsatz, den Samsung mit den Komponenten macht, die im iPhone X und Galaxy S8 verbaut sind.

Wird Samsung abhängig von Apple?

Samsung profitiert natürlich enorm von dem Erfolg Apples, wenn im iPhone X Komponenten des südkoreanischen Herstellers verbaut werden. Das Display gehört zu den teuersten Teilen und macht im iPhone X auch einen hervorragenden Eindruck:

195.008
iPhone X im Hands-On

Damit wird Samsung definitiv etwas abhängig sein von Apple – das Unternehmen wird aber nicht pleite gehen, wenn sich Apple bei zukünftigen 2018er-Modellen doch wieder für LCDs der Konkurrenz entscheidet. Dazu ist Samsung zu breit aufgestellt. Der zusätzliche Umsatz ist aber sehr gut für Samsung – doch durchaus auch ein Risiko. Was denkt ihr über die Kooperation?

Quelle: wsj via 9to5mac

Weitere Themen: iPhone X, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA TECH