Neuer Rekord im Benchmark: Galaxy S8 stößt iPhone 7 vom Thron

Peter Hryciuk
13

Das Samsung Galaxy S8 zeigt sich kurz vor der Präsentation in einem weiteren Benchmark und stellt dort ein neues Rekordergebnis auf. Damit übertrumpft das Galaxy S8 das iPhone 7 deutlich.

61.248
This is a phone: Samsung Galaxy S8 Teaser

Samsung Galaxy S8 mit Bestwert im AnTuTu-Benchmark

Nachdem das Samsung Galaxy S8 Plus im Benchmark von Geekbench bereits extrem gute Ergebnisse erreicht hat, folgt nun ein kurzer Auftritt bei AnTuTu. Dort ist das Smartphone mit der Modellbezeichnung SM-G950 aufgetaucht und hat einen neuen Rekordwert von 205.284 Punkten erreicht. Erst im Oktober 2016 haben wir über ein mysteriöses Smartphone berichtet, welches erstmals über 200.000 Punkte gekommen ist. Es hat sich damals wohl tatsächlich um das neue Galaxy S8 gehandelt.

Im nachfolgenden Video wird der Durchlauf des Benchmarks gezeigt:

Das hohe Ergebnis würde durchaus zu der Leistungssteigerung passen, die Samsung und Qualcomm im Hinblick auf die neuen Prozessoren Exynos 8895 und Snapdragon 835 versprochen haben. Um welchen Prozessor es sich genau handelt, wird nicht erwähnt und lässt sich durch den fehlenden letzten Buchstaben hinter der Modellbezeichnung SM-G950 auch nicht feststellen. Das SM-G950U wäre das US-Modell mit Snapdragon 835, während das SM-G950F als EU-Modell mit Exynos 8895 käme. Letzteres hat im Geekbench-Benchmark eine etwas höhere Leistung erreicht.

Damit würde das neue Samsung Galaxy S8 die Konkurrenz und auch die Vorgängermodelle deutlich übertreffen. Ein iPhone 7 (Plus) kommt auf etwa 170.000 Punkte und galt bisher als das schnellste Smartphone auf dem Markt. Andere Smartphones mit Android-Betriebssystem liegen bei etwa 160.000 Punkte oder weniger. Das OnePlus 3t mit Snapdragon 821 kommt beispielsweise auf 159.647 Punkte, während das Galaxy S7 in unserem Test gerade einmal knapp unter 130.000 Punkte erreicht hat.

Samsung hat also definitiv ein extrem leistungsstarkes Android-Smartphone gebaut, welches in Benchmarks Spitzenwerte erreicht. Im normalen Gebrauch dürften die Unterschiede aber kaum spürbar sein. Wichtig ist im Endeffekt nur, dass die Oberfläche flüssig läuft, Spiele und Apps schnell geladen werden und der Prozessor nicht zu viel Energie verbraucht.

 via phonearena

Neue Artikel von GIGA ANDROID