Samsung Galaxy S8 (Plus): Neue Bilder, finale Displaygrößen und optimistische Vorproduktion

Rafael Thiel
16

Es gibt eine frische Charge an Gerüchten zum Galaxy S8 – und Charge ist auch schon das Stichwort: Samsung kurbelt die Vorproduktion des Smartphones für den Release im März enorm an. Außerdem sind neue Bilder durchgesickert und Details zu den Bildschirmdiagonalen von Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus.

Samsung Galaxy S8 (Plus): Neue Bilder, finale Displaygrößen und optimistische Vorproduktion

Den Anfang macht das Bildmaterial, das auf zuvor geleakten CAD-Skizzen basiert. Darauf dürfte eine ziemlich plausible Version des finalen Galaxy S8 zu sehen sein. Enthalten sind alle bisher bekannten Details: Das beinahe randlose Display, die Abstinenz des Homebuttons sowie der rückseitige Fingerabdrucksensor. Ein schöner Blick auf ein durchaus ansehnliches Smartphone mit kompromisslosem Design.

Bildergalerie Samsung Galaxy S8: Renderbilder Leaks

Bildschirmdiagonalen bestätigt: Samsung baut Mainstream-Phablets

Ein Bild zeigt auch das reguläre Galaxy S8 sowie das größere Galaxy S8 Plus im Vergleich. Es ist jedoch unklar, ob hierbei auch die Größenverhältnisse korrekt bedacht wurden. Diese sollen, so die Informationen bisher, in ähnlichen Sphären rangieren wie bei der S7-Generation. Der große Unterschied liegt aber in der Bildschirmdiagonale. Während das reguläre Galaxy S8 mit 5,8 Zoll aufwartet, schafft es das Galaxy S8 Plus auf satte 6,2 Zoll. So kommuniziert es @evleaks, nachdem zuvor noch über die genauen Zollwerte spekuliert wurde. Der notorische Leaker bestätigt obendrein, was ohnehin anzunehmen war: Samsung bedient sich einmal mehr der eigenen Super-AMOLED-Panel.

170.751
Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch)

Statt Neymar: Was wir uns für 222 Millionen Euro kaufen könnten

Samsung zuversichtlich: Produktion des Galaxy S8 läuft auf Hochtouren

Einem Bericht zufolge gedenkt die Samsung-eigene Displayfabrik zum Marktstart 10 Millionen Einheiten für das Galaxy S8 und 6 Millionen Einheiten für das Galaxy S8 Plus bereitzustellen. Damit würde der Konzern rund 40 Prozent mehr Smartphones zum Release am Start haben, als es beim Vorgänger der Fall war. Das spricht dafür, dass Samsung sich seiner Sache sehr sicher ist und keine Käuferskepsis ob des Galaxy Note 7 fürchtet. Allerdings widerspricht das auch einem Gerücht vor knapp zwei Wochen, wonach Samsung mit einer höheren Nachfrage für das größere Modell rechne und demnach vorproduziere. Bleibt abzuwarten, ob es nach dem Marktstart zu Lieferengpässen kommt.

Das Galaxy S8 wird voraussichtlich am 29. März auf einem Event in New York City vorgestellt.

Quelle: DesignWoOS @Instagram, The Investor, @evleaks via SamMobile (2)

Neue Artikel von GIGA ANDROID