Samsung Galaxy S9: Neuer Wunder-Prozessor vorgestellt

Simon Stich
5

Höher, schneller, weiter: Samsung hat einen neuen Prozessor vorgestellt, der mit großer Wahrscheinlichkeit im Galaxy S9 zum Einsatz kommen wird. Erste Details sind vielversprechend.

Samsung Galaxy S9: Neuer Wunder-Prozessor vorgestellt

Samsung Galaxy S9: Exynos 9810 für das neue Flaggschiff

Der neue Wunder-Prozessor des südkoreanischen Herstellers hört auf den Namen Exynos 9810. In der aktuellen Flaggschiff-Generation (Galaxy S8 und Galaxy Note 8) ist in Europa und Asien der Vorgänger Exynos 8895 verbaut. Er ist in etwa auf dem gleichen Level des Snapdragon 835, der in der amerikanischen Variante des Galaxy S8 zu finden ist. Nun wagt Samsung mit dem Exynos 9810 den nächsten Schritt.

Damit ist das Geheimnis um den Prozessor im Galaxy S9 allem Anschein nach gelüftet. Samsung hat zwar nicht explizit dieses Gerät genannt, doch es gilt als sehr wahrscheinlich, dass der Konzern die hauseigene Entwicklung in den kommenden Flaggschiffen und damit im Galaxy S9 einsetzen wird.

Auch der Vorgänger leistet im Galaxy S8 schon einiges, wie unser Test zeigt:

260.148
Samsung Galaxy S8: Der Test

Samsung fertigt den neuen Exynos 9810 im 10-Nanometer-Verfahren der zweiten Generation. Ein Sprung auf sieben Nanometer dürfte wohl erst 2019 drin sein. Bislang hält sich Samsung mit Details zurück. Fest steht aber jetzt schon: Er wird schneller und effizienter arbeiten als die Vorgänger. Definitiv mit dabei ist das neue LTE-Modem von Samsung, das mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 1,2 Gigabit pro Sekunde aufwarten kann. Die Konkurrenz von Qualcomm plant eine ähnliche LTE-Ausstattung für den Snapdragon 845.

Samsung Galaxy S9: So schön könnte das Flaggschiff-Smartphone aussehen

Wer nicht warten möchte, der sollte sich das Galaxy S8 genauer anschauen. Der Preis ist mittlerweile stark gesunken:

Samsung Galaxy S9: Neuer Prozessor mit Isocell-Kamera-Sensor

Da Prozessoren quasi für die gesamte Steuerung eines Smartphones verantwortlich sind, werden auch Kamerafunktionen über den Chip bereitgestellt. Beim neuen Samsung-Prozessor dürfen wir uns auf den Isocell-Kamera-Sensor namens Slim 2X7 freuen, der bereits im vergangenen Monat vorgestellt wurde. Hier liegt die maximale Auflösung bei 24 Megapixel. Einzelne Pixel sind nur noch 0,9 Mikrometer „groß“. Durch die schlanke Bauweise eignet sich der Sensor perfekt für das Samsung Galaxy S9 und die kommenden Flaggschiffe des Konzerns.

Völlig unklar ist bislang noch, welche Funktionen zur künstlichen Intelligenz mit an Bord sein werden. Hier haben sowohl Apple mit dem A11 Bionic für das iPhone 8 (Plus) und iPhone X als auch Huawei mit dem Kirin 970 für das Mate 10 (Pro) kräftig vorgelegt. Es ist davon auszugehen, dass Samsung hier mindestens auf das gleiche Level kommen möchte, um nicht abgehängt zu werden. Das Galaxy S9 wird im Frühjahr 2018 erwartet.

Quelle: Samsung Newsroom via t3n

 

Weitere Themen: Samsung Galaxy Note 8, Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID