Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Die Unterschiede werden größer

Peter Hryciuk
7

Samsung wird sich im kommenden Jahr mit dem Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus noch deutlicher an der Strategie von Apple und dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus orientieren, als es in der Vergangenheit der Fall war. Die Präsentation soll zudem um Wochen vorverlegt worden sein. Eine Reaktion auf das iPhone X?

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Die Unterschiede werden größer

Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus mit deutlichen Unterschieden

Während sich das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus nur in der Größe des Displays und Akkus unterscheiden, sonst aber eine identische Ausstattung bieten, soll sich das mit dem Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erstmals ändern. Genau wie beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus soll das größere der beiden Samsung-Smartphones eine Dual-Kamera bekommen, während das kleinere S9 nur bei einem Kamera-Sensor bleibt. Gleiches gilt für den Arbeitsspeicher: Das Galaxy S9 Plus würde 6 GB RAM spendiert bekommen, das Galaxy S9 bleibt bei 4 GB RAM. Wer also eine bessere Ausstattung möchte, wird regelrecht dazu genötigt, ein Smartphone mit größerem Display zu kaufen – oder man greift zum günstigen Vorgänger:

Galaxy S9 wird sich optisch kaum verändern

Die weitere technische Ausstattung und die Optik der beiden Galaxy-S9-Smartphones soll sich im Vergleich zu den Vorgängern kaum verändern. Es bleibt bei den 5,8- und 6,2-Zoll-Infinity-Displays mit Dual-Edge-Panel und den Auflösungen. Auf der Rückseite wird der Fingerabdruckscanner unter der Kamera platziert, um bequemer erreicht werden zu können. Beide Modelle kommen mit 64 GB internem Speicher, besitzen einen Kopfhöreranschluss, kommen aber mit deutlich besserem Stereo-Klang. Samsung möchte erstmals zwei Lautsprecher integrieren, die von AKG optimiert sind. So könnten das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus aussehen:

Samsung Galaxy S9: So schön könnte das Flaggschiff-Smartphone aussehen

Verbesserungen soll es zudem bei der Android-Oberfläche geben, die auf eine künstliche Intelligenz setzen könnte, wie es die Konkurrenz schon vorgemacht hat. Obligatorisch ist natürlich ein neuer Prozessor mit dem Snapdragon 845 und dem Exynos 9810. Die PC-Funktion bleibt erhalten und soll sogar noch verbessert werden. Das Galaxy S9 könnte also das sowieso schon gute Abschneiden des Galaxy S8 im Test übertrumpfen:

323.752
Samsung Galaxy S8: Der Test

Präsentation wird um Wochen vorgezogen

Laut den Informationen des immer sehr gut informierten Serien-Leakers @evleaks soll Samsung das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus bereits während der CES 2018 Anfang Januar zeigen. Unklar ist, ob es sich dabei um einen Teaser handelt, bei dem nur einige Details enthüllt werden, oder eine komplette Präsentation. Ein Launch-Event soll nämlich erst im März stattfinden. Was sagt ihr zu Samsungs Strategie?

Quelle: venturebeat

Weitere Themen: Samsung Galaxy, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID