Sony Ericsson Xperia X10: Gingerbread-Update im Sommer

Frank Ritter
2

Nachdem Sony Ericsson angekündigt hatte, keine Updates jenseits Android 2.1 “Eclair” für das X10 mehr anzubieten und selbst überrascht wurde von der Verärgerung der Nutzer, hat die Firma nun völlig überraschend ihre Haltung geändert. Das Xperia X10 soll per Update einen Großteil der Funktionen bekommen, die die 2011er-Geräte besitzen. Inklusive Android 2.3 “Gingerbread”.

Sony Ericsson Xperia X10: Gingerbread-Update im Sommer

Es scheint ein Paradigmenwechsel bei Sony Ericsson stattgefunden zu haben. Das X10 wird – völlig unerwartet – ein Update auf Android 2.3 “Gingerbread” erhalten, so steht es im offiziellen Sony Ericsson-Blog. Hier alle wichtigen Fakten:

  • Software-seitig soll das X10 aufholen und zu den Geräten der 2011er-Serie mit den Geräten Xperia Play, Arc, Neo und Pro aufschließen.
  • Das Update soll Ende des zweiten Quartals oder Anfang des dritten Quartals. Das heißt im Juni oder Juli.
  • Grund für das Update: Einerseits ein Umdenken bei SE. Bereits im Januar hatte Sony Ericsson-Chef Steve Walker zugegeben, dass sie das Bedürfnis der Sony-Ericsson Käufer unterschätzt hätten, stets aktuelle Software-Versionen auf ihren Geräten zu haben und gelobte Besserung. Andererseits ergab sich aber auch bei de Softwareentwicklung für die 2011er-Modelle die Gelegenheit, das X10 ebenfalls mit der aktuellen Version von Android und der angepassten Sony Ericsson-Software zu versehen.
  • Es wird keine speziell angepassten Versionen des Updates für bestimmte Mobilfunkanbieter geben.
  • Thema Software: Das X10 erhält mit dem Update das Standard-Kamera-Interface von Android. Funktionen der X10-Kamerasoftware (Lächelerkennung, Gesichtserkennung usw.) gehen verloren. Backup & Restore wird nicht mehr funktionieren, Mediascape wird durch den Player aus den 2011er-Geräten ersetzt, Moxier wird durch das Gegenstück aus Android 2.3 “Gingerbread” ersetzt.
  • DRM-Schlüssel für geschütze Inhalte sowie sämtliche auf dem Gerät gespeicherten Daten, die nicht anderweitig gesichert sind, gehen bei dem Update verloren.
  • Das Update kommt nicht OTA, sondern über die Sony-PC-Software. Ein Downgrade auf die Firmware mit Android 2.1 wird nicht möglich sein.
  • Das X10 mini, mini pro und X8 werden voraussichtlich kein Update bekommen. Zudem ist das Update auf Android 2.3.3 mit ziemlicher Sicherheit das letzte für das X10.
  • Die 2011er-Geräte werden mindestens auf die nach Gingerbread kommende Android-Version aktualisiert.

Soweit die Neuigkeiten. Wenn Gingerbread ausgeliefert wird, hat Sony Ericsson in Verbindung mit dem Multitouch-Update alle gravierenden Software-Mängel aus unserem Sony Ericsson Xperia X10-Testbericht beseitigt. Da das Gerät gut verarbeitet ist und dank 1 GHZ-CPU in puncto Leistung immer noch zeitgemäß ist, dürfte das X10 wohl ein richtiges Schnäppchen werden. Bereits jetzt ist das Gerät neu und ohne Vertrag für unter 300 Euro zu haben.

Sony Ericsson Xperia X10 bei Amazon

Weitere Themen: Update, Sony Ericsson

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz