Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Sony Xperia S - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
0.0

Beschreibung

Da ist also das gehandelte Nozomi, welches auch unter dem Namen Xperia Arc HD aufgetaucht war. Genau wie das Xperia Ion, hat das Sony Xperia S kein “Ericsson“ mehr im Namen.

Die Hardware Ausstattung ist so ziemlich die gleiche, die auch schon im Xperia Ion eingesetzt wird. Doch beim Design ist Sony einen etwas anderen Weg gegangen. Einen ersten Eindruck verschafft euch unser Hands-On vom MWC in Barcelona.

Unter der Haube wird ein Qualcomm Snapdragon MSM8260 Dual-Core Prozessor arbeiten, der mit jeweils 1,5 GHz pro Kern takten wird. Außerdem werden wir 1 GB an Arbeitsspeicher und 32 GB an internem Speicher zur Verfügung haben. Auf der Rückseite kommt eine 12 Megapixel-Hauptkamera mit Exmor R-Sensor und f/2.4 Linse zum Einsatz. Auf der Vorderseite befindet sich eine 1,3 Megapixel-Frontkamera.

Das Display im Gegensatz zum Ion “nur“ 4,3 Zoll groß mit Mobile BRAVIA Engine. Es löst auch mit 1280 x 720 Pixeln auf und wird damit für hervorragende Bilder sorgen. Darüber hinaus gehören HDMI, NFC und ein 1750 mAh-Akku zur Ausstattung des Xperia S.

von

Weitere Themen: Sony

Alle Artikel zu Sony Xperia S
Kann das Sony Xperia S mit den iPhone- und Galaxy-Vertretern mit halten? Erfahrt hier alles über das Full-HD-Gerät in 4,3 Zoll.

CES 2012: Sony Xperia S offiziell vorgestellt

Neben dem Xperia Ion hat Sony gestern auf der CES 2012 auch das Xperia HD offiziell vorgestellt, welches uns zumindest optisch bekannt vorkommen sollte. Es handelt sich dabei um das Nozomi oder Arc HD, welches in den letzten Wochen in der Gerüchteküche lebte.

Da ist also das gehandelte Nozomi, welches auch unter dem Namen Xperia Arc S aufgetaucht war. Genau wie das Xperia Ion, hat das Sony Xperia S kein “Ericsson“ mehr im Namen. Die Hardware Ausstattung ist so ziemlich die gleiche, die auch schon im Xperia Ion eingesetzt wird. Doch beim Design ist Sony einen etwas anderen Weg gegangen.

Unter der Haube wird ein Qualcomm Snapdragon MSM8260 Dual-Core Prozessor arbeiten, der mit jeweils 1,5 GHz pro Kern takten wird. Außerdem werden wir 1 GB an Arbeitsspeicher und 32 GB an internem Speicher zur Verfügung haben. Auf der Rückseite kommt eine 12 Megapixel-Hauptkamera mit Exmor R-Sensor und f/2.4 Linse zum Einsatz. Auf der Vorderseite befindet sich eine 1,3 Megapixel-Frontkamera.

Das Display im Gegensatz zum Ion “nur“ 4,3 Zoll groß mit Mobile BRAVIA Engine. Es löst auch mit 1280 x 720 Pixeln auf und wird damit für hervorragende Bilder sorgen. Darüber hinaus gehören HDMI, NFC und ein 1750 mAh-Akku zur Ausstattung des Xperia S.

Sony Xperia S

Gegen Ende des ersten / Anfang des zweiten Quartals 2012 soll das Xperia S dann auf ausgewählte Märkte kommen. Zum Launch wird es aber leider mit Android 2.3 Gingerbread laufen — genauso wie das Xperia Ion. Außerdem wird das Xperia S “Playstation Certified“ sein und damit auch Zugriff auf die Spiele aus der Sony Playstation Suite haben. Des Weiteren wird es in den Farben Weiß und Schwarz verfügbar sein. Wie findet ihr dieses neue Sony Smartphone?

Quelle xperiablog.net und phandroid.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony Xperia S für 449 Euro bei getgoods.de vorbestellbar

Erst auf der CES 2012 vorgestellt, nun schon vorbestellbar. Das Sony (ab nun ohne Ericsson) Xperia S kann für 449 Euro bei getgoods.de in zwei Farben erworben werden. Das schicke High-End-Smartphone kommt in Weiß oder Schwarz daher und bietet wie der Konkurrent Samsung Galaxy Nexus ein HD-Display mit 1280×720 Pixeln.

Sony Xperia S

Dieses ist jedoch „nur“ 4,3 Zoll groß. Die Kamera punktet dagegen mit 12 Megapixeln und dem bewährten Exmor R-Kamerasensor, den man sonst in Sonys Kompaktkameras findet. Der Prozessor ist mit 2x 1,5 Ghz auch hervorragend ausgestattet, das Betriebssystem hinkt jedoch etwas der Zeit hinterher. Man hat hier eine Android 2.3-Software, welche aber sicher bald auf Android 4.0 upgedated wird. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 GB und der Akku hat 1750 mAh. HDMI und NFC kann das Gerät ebenfalls aufweisen.

Auch beim Design läutet Sony eine neue Ära ein. Playstation zertifiziert ist das Smartphone ebenfalls. Meiner Meinung nach ist dies ein ernstzunehmender Konkurrent zum Nexus und übertrifft dies noch bei manchen Details.

Sony Xperia S bei getgoods.de vorbestellen:

|

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony Xperia S - Die Kamera auf dem Prüfstand

Sony und Kameras – das passt. Zumindest bei den Kompaktkameras und Spiegelreflex-Modellen konnte der Hersteller bisher durchaus überzeugen. Bei den Smartphones kann man diesen Trend größtenteils fortsetzen, auch wenn mir persönlich bei manchen aktuellen Modellen ein Auflösungsabfall zu den Bildrändern hin ins Auge sticht.


Bei den nun erschienenen Sample-Fotos des Xperia S ist so ein Mangel allerdings nicht festzustellen. Die Fotos wurden in äußerst ungünstigen Lichtverhältnissen auf der CES 2012 gemacht, können sich dafür aber trotzdem wortwörtlich sehen lassen. Es darf wieder EXIF-Schnüffelei nun betrieben werden.

Die Bildinformationen bescheinigen dem Gerät ein sehr lichtstarkes Objektiv mit einer Blende von F/2.4. Kombiniert mit dem bewährten Exmor-R Kamerasensor lässt das auf tolle Ergebnisse hoffen. Die Brennweite ist mit 4mm auch erfreulich und dürfte einen großzügigen Weitwinkel bieten. Die niedrigste ISO-Anzahl ist mit 50 dann auch bei extrem hellen Lichtverhältnissen brauchbar.

Die Auflösung ist exakt 4000×3000 Pixel und die Dateigröße beläuft sich auf über 3 MB bei gutem Licht, was für 12 Megapixel ausreichend ist und für eine nicht zu aggressive Komprimierung spricht. Mit rund 1 MB bei schlechteren Lichtverhältnissen im Messe-Innenraum ist die Dateigröße auch noch recht ansprechend und die asiatischen Modells werden von der Kamera detailreich wiedergegeben.

Ohne Licht im Saal und mit ISO 320 noch erfreulich niedrig geregelt, bei einer Belichtungszeit von 1/100stel Sekunden, kommt dann auch das Xperia S ins Schwanken und beschert einem Detailarmut und Bildrauschen. Für ein Handy muss man aber sagen, wurde diese schwierige Situation trotzdem recht gelungen gemeistert.

Der Weißabgleich zeigt sich auch als äußerst treffsicher und gibt die Farben naturgemäß wieder. Bei Belichtungszeit und ISO-Werten scheint die Kamera ebenso passend zu agieren. Vermutlich steht uns also im Bereich der mobilen Fotografie hier ein kleines Highlight bevor.

Sony Xperia S bei getgoods.de vorbestellen:

|

via gsmarena.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony Roadmap 2012 geleakt: 12 Android-Smartphones mit Preisen sind bekannt

Sony startet dieses Jahr ohne den einstigen Partner Ericsson durch. Das erste Gerät unter dieser Flagge ist das Sony Xperia S, welches vom Design und der Hardware her durchaus überzeugen kann. Doch das ist noch lange nicht alles.

Mindestens 12 weitere Smartphones aus dem japanischen Hause werden wir dieses Jahr noch zu Gesicht bekommen. GSM Arena bekam eine Liste zugespielt, die von Sonys Verkaufsstelle in Indien stammt. In dieser Liste sind ein Dutzend Smartphones festgehalten, samt Veröffentlichungstermin und dem angepeilten Preis. Ursprünglich waren die Preise, da aus Indien, in Rupien angegeben, GSM Arena hat diese aber freundlicherweise bereits in Euro umgerechnet.

Natürlich muss man da auch weiterhin den Währungskurs im Auge behalten. Beim derzeitigen Stand der Dinge variieren die Preise dann von 162 bis 562 Euro. Da jedoch nicht mehr als die Produkt-Codenamen bekannt ist, kann man nur munter drauflos raten, was sich dahinter verbirgt. Das Nypon tauchte schon einmal in der Gerüchteküche auf. Es soll auf dem leistungsfähigen Nova Thor U8500-Prozessor basieren und ein 4 Zoll qHD-Display (960×540 Pixel) bieten.

Eine 8 Megapixel-Kamera und 1080p-Videoaufnahme werden ebenfalls vermutet. Das Kumquat schließlich soll der Nachfolger der Xperia Mini-Reihe sein. Auch dieses Handy wird von der Nova-CPU gesteuert, hat aber nur ein 3,5 Zoll großes FWVGA-Display (854×480 Pixel). Eine 5 Megapixel-Kamera gehört ebenfalls zur Ausstattung. Die Videoaufnahme soll im 720p-Verfahren erfolgen. Beim Rest tappt man aber im Dunkeln. Bei der MWC in Barcelona wird sicher etwas Licht ins Dunkle gebracht.

via gsmarena.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony Xperia Kumquat: Neues Foto des Mittelklasse-Smartphones aufgetaucht

Wenn man mir einen nichtssagenden Begriff wie Kumquat um die Ohren haut, möchte ich als erstes dessen Herkunft erörtern.

Also führte mich der Weg von der eigentlichen Smartphone-Meldung erst einmal zu Wikipedia. Dort wurde mir dann erklärt, es handele sich bei Kumquat um eine Frucht, die man hierzulande auch Zwergorangen nennt und eine birnenähnliche Form haben. Ist das neue Sony-Smartphone also quietschorange und unförmig? Nein, beim Design haben die Japaner wieder einmal alles richtig gemacht. Was genau sie uns mit dem Namen sagen wollen, bleibt also ungewiss.

Da es sich aber lediglich um einen Codenamen handelt, wird das Früchtchen sicher noch eine schickere Bezeichnung bekommen. Aber nun genug ausgeschweift. Das Xperia Kumquat soll ein Mittelklasse-Smartphone mit dem NovaThor U8500 Prozessor werden. Das 3,5 Zoll Display wird mit 854×480 Pixeln angegeben. Die 5 Megapixel-Kamera nimmt auch HD-Videos auf. Mehr ist noch nicht bekannt.

Der neue, stilistische Streifen an der Unterseite des Gerätes ist, welchen man bereits vom Xperia S kennt, ist auch bei diesem Sony-Handy zu finden. Schick sieht es meiner Meinung nach aus. In unserem Artikel über die geleakten Veröffentlichungstermine von Sony-Smartphones haben wir an erster Stelle dann auch das Kumquat. Dieses soll im April für 262 Euro erscheinen.

Es wird also möglicherweise auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Das danach folgende Nypon ist übrigens die schwedische Bezeichnung für Hagebutte. Mal sehen was uns Sony noch für kulinarische und technische Sachen präsentiert.

via pocket-lint.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Der Tag in Droidland (Donnerstag 26.01.2012)

Schon wieder ein Tag vorbei. Es kamen einige Geräte in die Redaktion, wir haben im Team Optimierungen an der Seite besprochen und uns plagte ca. ab 17:30 Uhr ein Serverproblem. Trotzdem haben wir uns durch das System gekämpft und  bieten euch wie gewohnt, unseren Tag in Droidland!

Hardware-Meldungen

Es ist ein Hands On mit dem Sony Xperia S aufgetaucht. Schick schick schick!

Nicht umsonst sind Tablets so gefragt. Sie sind praktisch, schnell zur Hand und Leistungsstark. Jetzt gibt es sogar Zahlen der Android-Devices, so besitzt Android 39% des Tablet Marktes. IOS führt noch.

Software-Meldungen

Google Maps hat ein Update bekommen. Jetzt gibt es den Tunnelmodus, der sich automatisch in einem Tunnel aktiviert. Google – Daumen hoch!

GTA 3 bekommt ein Major-Update! Das Tranformer Prime, SD-Support und einige Gameplay Optimierungen sind enthalten. Nice Rockstar!

Where is my Water? Wieder ein Update mit 40 neuen Leveln. Die Jungs lassen sich immer wieder neue, knifflige Rätsel einfallen.

Und der Rest

That’s it! Steve Wozniak findet Android gar nicht so schlecht! Sympathisch! Google schenkte ihm auch gleich das neue Samsung Galaxy Nexus!

Motorola verklagt Apple. Dieses Mal gibt es 6 Patente zu beklagen, die das Apple Cloud System und das IPhone 4s betreffen. Welche Abwechslung.

Und zum Schluss noch ein Video von Andy, wie er einem Mini-Job für The Phone House nachgeht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony Xperia S - Verfügbarkeit für Anfang März bestätigt

Sony möchte dieses Jahr so richtig durchstarten. Ein Raketenstart bedarf aber auch ein dementsprechend bombastisches Handy.

Das liefern die Japaner zweifellos mit dem Xperia S. Die Hardware-Daten dürften mittlerweile bekannt sein, trotzdem hier nochmal zur Erinnerung ein kleiner Auszug. Das Xperia S hat ein 4,3 Zoll HD-Display mit 1280×720 Pixeln, 32 GB internen Speicher, einen 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, einen 2000 mAh starken Akku und eine 12 Megapixel-Kamera samt Exmor-R-Sensor zu bieten.

Bereits für um die 450 Euro wechselt dieses Prachtstück seinen Besitzer – und das schon nächsten Monat. Denn der Hersteller hat nun verlauten lassen, dass das Flaggschiff nun Anfang März erhältlich sein wird. Ein Amazon-Händler gibt hierzulande als Erscheinungstermin den 16.03. an, was auch nicht viel später ist. Für diesen Preis ist das meiner Meinung nach ein Knüller und bietet fast alles, was das Android-Herz begehrt.

Besonders die Extras, wie der schnell ladende Akku oder das schmutzabweisende Äußere sind innovativ und nützlich. Sony wird bestimmt dieses Jahr noch weitere positive Überraschungen für uns bereit halten.

via thexperiablog.net

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony Xperia S Whitepaper - Alle Details des kommenden Flaggschiffes

Zwar gibt es dieses Dokument schon länger auf der Seite der Sony Entwickler, aber auf dieser Seite werden wohl die wenigsten Menschen öfters vorbeischauen.

Das Whitepaper vom Sony Xperia S ist eine Art Datenblatt, welches aber sehr tief ins Detail geht. Man erfährt hier zum Beispiel die unterstützten Bluetooth-Profile, WLAN-Verschlüsselungen und verwendbare Multimedia-Formate. Eine Divx-Unterstützung scheint beispielsweise nicht ab Werk dabei zu sein. Dieses Problem kann man aber simpel durch eine App aus dem Market, beispielsweise dem MX Video Player, beheben.

Damit ihr euch nicht zwingend alle 19 Seiten des Dokumentes anschauen müsst, wurden von mir die wichtigsten Merkmale auf Screenshots aufgenommen. Den kontinuierlichen Autofokus vom Galaxy Nexus kann man leider nicht in der Ausstattungsliste finden. Diese Methode stellt das Motiv bei jedem kleinen nachjustieren der Kamera-Position automatisch erneut scharf. Selbst das SimValley SPX-5 hat diese Funktion.

Auf den 3D-Surround-Sound bin ich ebenfalls gespannt. Einen MHL-Port wird das Xperia S scheinbar auch nicht haben. Besonders für Menschen, die schon ein microHDMI-Kabel haben und den Kauf dieses Smartphones planen, ist das eine gute Nachricht. Ein Barometer ist wohl nicht verbaut. Ob dieser aber zwingend notwendig ist, sei mal dahin gestellt.


Weitere Details entnehmt ihr den im Artikel verteilten Screenshots oder ihr ladet euch die PDF Datei  herunter.

via androidauthority.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Xperia S, iPhone 4s, Galaxy S2 und Lumia 800 im Kamera-Geschwindigkeits-Test

Einen coolen Vergleich der Geschwindigkeit von 4 Kamera-Smartphones im Western-Stil gibt es von phones4u. Hierbei stellen sich Samsung Galaxy S2, Nokia Lumia 800, iPhone 4s und Sony Xperia S dem Duell.

Zweimal Android gegen einmal iOS und Windows Phone. Unfair, oder? Auch unfair ist es von den Erschaffern des S2 und des iPhones gewesen, den Geräten keine dedizierte Kamerataste mit auf den Weg zu geben. Der Trend geht zwar immer weiter weg von physischen Tasten, meiner Meinung nach sollte man da aber nicht den Bedienkomfort vernachlässigen. Wenn man gerne und viel mit dem Handy Bilder macht ist so eine Taste ein riesiger Vorteil.

Das zeigte auch die wilde Foto-Schießerei, denn das Sony Xperia S sicherte sich hierbei den ersten Platz. Nur 1,8 Sekunden vergehen vom Einschalten des Handys aus dem Standby bis zum geschossenen Bild. Das Nokia folgt dann mit 3 Sekunden. Auf den dritten Platz muss sich weit abgeschlagen das Samsung Galaxy S2 mit zufrieden geben und den undankbaren vierten Rang erhält schließlich das iPhone 4s.

Wenn man 5,9 Sekunden braucht um ein Foto zu machen, ist das Motiv schon meist über alle Berge. Für Schnappschüsse ist das Xperia S also genial. Wie sieht es aber mit der Qualität aus? Hier hat man lediglich einen Vergleich von Sony und Nokia im Video gezeigt. Das Lumia liefert zwar ein helles Bild, übertreibt meiner Meinung nach aber beim Kontrast. Das Foto des Xperia sieht lebensechter aus. Für manche potentielle Käufer wird die Kamerataste am Xperia S sicher ein zusätzliches Kaufargument sein.

Update:

Laut Angaben von iPhone-Besitzern aus Facebook und hier im Blog wäre die angegebene Zeit des iPhone 4s zu lange. Tatsächlich würde man in der Hälfte der Zeit schon ein Bild aufgenommen haben.
Quelle:phones4u.co.uk via smartdroid.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Sony hat Ericssons Handy-Sparte übernommen

Der Deal ist unter Dach und Fach – aus Sony Ericsson ist nun offiziell Sony Mobile Communications geworden.

Damit die Japaner die Handy-Sparte der Schweden übernommen konnten, mussten satte 1,05 Milliarden Euro locker gemacht werden. Zwei Telefone mit dem „Sony“-Label sind bereits in der Pipeline.

Zum einen haben wir da das Xperia S, welches mit dem obligatorischen 4,3 Zoll Bravia-Display daher kommt und eine HD-Auflösung nebst 1,5 GHz Dual-Core und 32 GB Speicher besitzt und zum anderen das Ion.

Dieses besitzt eine ähnliche Ausstattung, jedoch LTE und einen 4,6 Zoll-Bildschirm. Der Speicher ist nur 16 GB groß, kann aber erweitert werden. Wir werden in Deutschland jedoch wohl nichts vom Ion sehen, da dieses für den amerikanischen Netzbetreiber AT&T gemacht wurde.

Sony verfolgt einen interessanten neuen Weg. Die Ideen, wie der Schnelllade-Akku und die schmutzabweisende Hülle, sowie SmartTags sind nett. Beim Design zeigt man sich auch von einer anderen Seite und die Hardware ist endlich zeitgemäß.

Ob diese gravierenden Änderungen mit der Übernahme einher gehen oder auch so gekommen wären, sie waren lange schon nötig. Zwar waren die Sony Ericsson-Geräte nie schlecht, aber es fehlte ihnen meiner Meinung nach das gewisse Etwas.

via phonearena.com

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz