Bietet Google bald mehr Nexus-Geräte an? AOSP startet ein “Experiment”

Irgendwie kam diese News wie aus dem Nichts und verschwand dann auch wieder. Mobiflip und Bestboyz berichteten von einer Initiative der Google AOSP Jungs. Diese wollen eine reine Android-ROM auf das Xperia S portieren. Dadurch könnte das Xperia S zu einem Nexus Gerät mutieren. Ich habe den Gedanken mal weiter gesponnen.

Bietet Google bald mehr Nexus-Geräte an? AOSP startet ein “Experiment”

Googles Ziel ist es, möglichst schnell alle Vorteile einer neuen Android-Version an den Mann zu bringen. Nur so ist es möglich, alle Vorzüge der neusten Version möglichst schnell gegen die mächtige Apple-Konkurrenz vorzeigen zu können. Das Thema Fragmentierung und Update-Politik hing der Firma aus Mountain View schon öfter im Nacken. Jetzt setzen sich Entwickler der AOSP zusammen und möchten dem Sony Xperia S das Nexus-Feeling bieten. Allerdings in Zusammenarbeit mit der Community, Sony hat sich dazu bisher nicht geäußert.

Jean-Baptiste Queru: „I'm going to try an experiment.“

“Ich möchte ein Experiment starten”, so Jean-Baptiste Queru (Google). Spinnen wir diese Worte doch mal etwas weiter. Der offene Bootloader vom Xperia S eignet sich natürlich wunderbar dazu, mit der Community an dem Projekt “Xperia Nexus S” zu arbeiten. Zusammen mit Sony würde man da allerdings sicher zu wesentlich schnelleren Ergebnissen kommen.

Was wäre, wenn Google in Zukunft auf eine breite Auswahl von Smartphones eine Nexus-Portierung vornimmt. So könnten die User selbst entscheiden, ob man sich die Hersteller-Oberfläche “antut” oder gleich auf die volle “Google Experience” wechselt. Es gibt genügend fähige Entwickler da draußen und würde Google nur eine kleine Aktion oder Finanzspritze für die XDA-Developer hinbekommen, würde dem Ganzem sicher nichts mehr im Wege stehen. Mit dieser Masse an willigen Programmieren wären wir schnell auf einem ganz anderen Niveau.

Anspielungen zur Google I/O 2012

Ein Gerücht der Google I/O war, dass Google im Herbst ganze 5 Nexus-Geräte vorstellen wird. Der 5. Geburtstag von Android sei der Grund dieser Aktion, dahinter könnte sich aber mehr verstecken. Neben Sony arbeiten auch Samsung als großer Android-Player und HTC immer enger mit Google zusammen, eine Nexus-Initiative könnte das Band zu all diesen Firmen stärken und dem “Projekt Nexus4all” den nötigen Rückenwind bieten. Mit Jelly Bean erhalten alle Entwickler wesentlicher früher das nötige SDK – die passenden Treiber kommen sehr schnell von den Herstellern, eine frühe Portierung wäre also absolut machbar!

Ich fände diese Lösung grandios und würde mich über eine “Nexus-Offensive” tierisch freuen, zumal ich das pure Android Jelly Bean schon über die SuperNexus ROM auf mein Galaxy S3 geflasht hatte. Fändet Ihr diese Entwicklung gut oder wäre das verschenkte Programmierer-Zeit? Haut Eure Meinung in die Kommentare oder direkt in den passenden Forenthread.

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz