Sony Xperia XZ1 Compact im Test: iPhone-8-Killer mit 3D-Kamera?

Peter Hryciuk
16

Wer ein kleines Android-Smartphone mit High-End-Ausstattung und hochauflösender Kamera sucht, der blickt zu Sony. Mit dem Xperia XZ1 Compact hat das Unternehmen ein neues Modell auf den Markt gebracht, dass in erster Linie das iPhone 8 angreifen soll. Ob das Sony Xperia XZ1 Compact im Test dem Apple-Smartphone aber wirklich gefährlich werden kann, verraten wir euch jetzt.

Sony Xperia XZ1 Compact im Test: iPhone-8-Killer mit 3D-Kamera?

Sony Xperia XZ1 Compact im Test: Inhaltsverzeichnis

Unser Testurteil zum Sony Xperia XZ1 Compact

Als alter Sony-Fan stand ich dem Test des Xperia XZ1 Compact sehr offen gegenüber, wurde in einigen Bereichen, in denen das Unternehmen früher geglänzt hat, aber enttäuscht. Die Software wirkt Sony-untypisch unausgereift, was sich auch auf die Leistung der Kamera auswirkt. Die Kamera-App stürzt regelmäßig ab und startet das Smartphone im schlimmsten Fall neu. Das darf nicht passieren – erst recht nicht in dieser Preisklasse. Der aktuell günstigste Preis:

Die Bildqualität kann im automatischen Modus bei guten Lichtverhältnissen überzeugen, hat aber Schwierigkeiten im Low-Light-Bereich. Wer in solchen Situationen wirklich gute Fotos machen möchte, sollte in den manuellen Modus wechseln. Die Optik des Xperia XZ1 Compact ist zudem gewöhnungsbedürftig. Ein Smartphone mit kleinem Display sollte auch kompakt gebaut sein. Bei der Akkulaufzeit hätten wir auch etwas mehr erwartet.

Überzeugen konnte das Sony Xperia XZ1 Compact im Test dafür mit der Frontkamera, die durch den Weitwinkel sehr gute Selfies macht. Der Klang der Stereo-Lautsprecher an der Front ist herausragend. Sony setzt beim Xperia XZ1 Compact zudem direkt Android 8.0 Oreo ein. Auf ein Upgrade muss man also nicht warten. Nur die Software-Fehler müsste Sony noch beheben. Das Smartphone fühlt sich insgesamt auch sehr hochwertig an und liegt gut in der Hand.

Das Sony Xperia XZ1 Compact wird als kleines und kompaktes Smartphone mit 4,6-Zoll-Display sicher seine Anhänger finden, wir erwarten in der Preisklasse von 600 Euro aber einfach mehr – besonders da Flaggschiff-Smartphones wie das Galaxy S8 mittlerweile günstiger zu haben sind, auch wenn das Display dort größer ist. Sehr kompakt ist das Sony-Gerät aber ohnehin nicht gebaut. Im kommenden Jahr möchte Sony immerhin ein neues, etwas kompakteres, Design einführen. Bis dahin könnte auch die Software und Kamera noch besser werden. Wir würden es uns als Sony-Fans wünschen. Dann könnte das Xperia XZ 1 Compact auch mit einem iPhone 8 mithalten.

Unser Hands-On-Video zum Sony Xperia XZ1 Compact
10.154
Sony Xperia XZ1 (Compact) im Hands-On: Magische 3D-Künstler

Wer sich eher für den großen Bruder interessiert, kann sich den Test des Sony Xperia XZ1 ebenfalls bei uns durchlesen.

Sony Xperia XZ1 Compact im Test: Bewertung
sony-xperia-xz1-compact-giga-wertung-badge

Verarbeitung, Haptik und Design: 3/5
Display: 3/5
Kamera: 4/5
Software: 3/5
Performance: 4/5
Telefonie und Audio: 5/5
Konnektivität und Speicher: 4/5
Akku und Alltag: 3/5

Gesamt: 73 %

Das hat uns im Test am Xperia XZ1 Compact gefallen:

  • Aktuelle Android-Version. Sony installiert auf dem Xperia XZ1 Compact direkt Android 8.0 Oreo vor.
  • Coole 3D-Kamera, mit der man Objekte und Gesichter erfassen kann. Der Hintergrund muss aber stimmen, damit das 3D-Modell auch gelingt.
  • Herausragende Stereo-Lautsprecher an der Front des Smartphones.
  • Wassergeschützt nach IP65/68.
  • Ausreichend gute Akkulaufzeit mit 4 Stunden Display-on-Time.
  • Manueller Modus in der Kamera-App, der wirklich gute Ergebnisse bringt, wenn man sich mit Fotografie auskennt und ein Stativ verwendet.
  • Dedizierte Kamera-Taste mit gutem Druckpunkt erlaubt Fotografie mit einer echten Kamera.
  • Guter LTE- und WLAN-Empfang im Netz von O2 und der Telekom.
  • Kopfhörer im Lieferumfang besitzen einen guten Klang.

Das fanden wir am Sony Xperia XZ1 Compact im Test nicht so gut:

  • Softwarefehler, die Apps zum Absturz bringen oder das Smartphone komplett neu starten.
  • Das klobige Design ist nicht mehr zeitgemäß. Ein Smartphone mit 4,6-Zoll-Display darf nicht größer sein als ein Smartphone mit 5-Zoll-Display.
  • Nano-SIM-Slot sehr fummelig und nur schwer aus dem Gehäuse zu ziehen.
  • Fingerabdrucksensor ist seitlich nicht optimal positioniert und erkennt den Daumen nicht immer präzise. Das führt dazu, dass man das Smartphone ungewollt in den Ruhezustand versetzt.
  • HD-Display sehr warm eingestellt. Über Software aber manuell kalibrierbar, um den Weißwert zu verbessern.
  • Fotos der 19-MP-Kamera im automatischen Modus gelingen in guten Lichtverhältnissen recht gut, in Low-Light-Situationen wird es schwierig. Die Ergebnisse hängen der Konkurrenz teilweise hinterher. Nachfolgend einige Fotos und ein Video, die wir in verschiedenen Situationen aufgenommen haben:
Sony Xperia XZ1 Compact: Kamera im Detail – Fotos, Selfie und Video

Gut zu wissen:

  • 3D-Kamera erzeugt einen echten Wow-Effekt – bedarf aber etwas Übung. Die 3D-Scans können beispielsweise ausgedruckt werden in einem 3D-Drucker.
  • Die Software bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, um das Design anzupassen und die Performance zu verbessern.
  • Der Google Assistant ist vorinstalliert und kann mit einem Druck auf die Hometaste aufgerufen werden.
  • Das Display wird von Corning Gorilla Glas 5 geschützt.
  • Es gibt einen Kopfhöreranschluss an der Oberseite und einen USB-Typ-C-Port an der Unterseite.
  • Bluetooth 5.0 ist mit an Bord.
  • Der Akku besitzt eine Kapazität von 2.700 mAh, kann schnell aufgeladen werden und unterstützt eine adaptive Ladetechnologie von Qnovo sowie Battery Care, um den Energiespeicher zu schonen.
  • Der Stamina-Modus soll für lange Laufzeiten sorgen – bedarf aber einer sehr genauen Einstellung.

Auf der nächsten Seite: Eine Alternative zum iPhone 8?

bewertete "
Sony Xperia XZ1 Compact
" mit
73 von 100 Punkten
(11. Oktober 2017)

Weitere Themen: Sony Xperia X, IFA 2017: Highlights der Internationalen Funkausstellung in Berlin, Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID