XTRUD: Das Smartphone-Konzept mit Updgrade-fähiger Hardware - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
0.0

Beschreibung

Hervorragende Ideen sind das A und O für hervorragende Produkte. Wahrscheinlich das auch der Grund dafür, warum ich persönlich Konzept-Studien zu Geräten so mag. So auch die Idee hinter dem XTRUD, ein Smartphone, das in Sachen Hardware Upgrade-fähig ist.

Mit Smartphones ist es immer das Gleiche: Ein neues Gerät kommt auf den Markt, was ein noch gar nicht so altes Gerät in technischer Hinsicht irgendwie ziemlich in den Schatten stellt. Dabei geht es nicht einmal nur darum, dass die unterschiedlichen Hersteller sich mit den neuesten Innovationen zu überbieten versuchen, sondern dass die Hersteller selbst nur relativ kurze Zeit nach einem eigenen Release das nächste, bessere Modell vorstellen (iPhone 4 vs. iPhone 4S, Samsung Galaxy S3 vs. Samsung Galaxy S4 und so weiter).

Die technische Entwicklung wird immer schneller, ein Hinterherkommen mit einem vermeintlich aktuellen Smartphone wird dadurch kaum mehr möglich. Kauft man sich ein neues Gerät, fühlt es sich fast schon wieder irgendwie alt an. Außer, man denkt um. Und genau das tut der Designer Francois Rybarczyk mit seinem XTRUD Smartphone, bei dem das Extrudieren, also das “Ausstoßen” im Mittelpunkt steht. Denn das Smartphone lässt sich ganz einfach umbauen und technisch erweitern. Egal ob Prozessor, Kamera, Gehäuse und mehr: Beim XTRUD könnte man schnell selbst Hand anlegen und das Gerät auf den neusten Stand bringen, ohne dabei ein tiefes Verständnis von Technik zu haben. Ein bisschen wie Lego.

Wie das Ganz in der Praxis aussehen würde, zeigen die folgenden Bilder:

Bildergalerie XTRUD

Hinweis: Sony hat mit dem XTRUD nichts zu tun, der Designer Rybarczyk hat den Markennamen in seinem Konzept nur zur Veranschaulichung genutzt. Aber wer weiß? Vielleicht hat Sony ja Lust auf so eine Art von Smartphone nach dem Baukasten-Prinzip

Quelle: Yanko Design

Beschreibung von

Weitere Themen: Sony