Yota Phone – Dual Screen mit eInk Display (Update mit Video) - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
35 2.0

Beschreibung

Eldar Murtazin sollte einem Tech-Blogger schnell ins Gedächtnis eingebrannt werden. Er hat gut Kontakte in der Szene und kommt immer mal wieder sehr viel früher an Geräte, als andere. Auch seine Aussagen zu heiß erwarteten Geräten sind größtenteils immer richtig gewesen. Aktuell hat er das Dual-Screen Smartphone Yota Phone in der Hand.

Update

Es gibt seit wenigen Minuten ein Video zu dem Gerät. Der Name “Yota Phone” ist noch nicht fix, es gibt keine Tasten sondern man steuert das Gerät per Gesten um unteren Bereich. Die Kamera ist untypisch auf der Rückseite ganz unten positioniert. Das eInk Display hat einige sehr interessante Funktionen, schau mal rein!

Eldar hat das russische YotaPhone vorgestellt, dass mit einem Dual-Screen daherkommt. Das Besondere: Es handelt sich beim Display auf der Rückseite um ein eInk Display im 4.3″ Format. Neben einem Snapdragon MSM 1,5GHz CPU hat das Yota Phone auch 2GB RAM und LTE. Das gute Stück wird es nur mit 32 oder 64 GB geben, eine 12MP Kamera und magnetische Adapter fürs Aufladen und die Data-Verbindung.

Bildergalerie yota-phone

YotaPhone Spezifikationen

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon MSM 8960 Dual Core 1.5GHz Krait
  • OS: Android 4.2 Jelly Bean
  • Display:4.3″ LCD Display bei 1280 x 720 Pixel
    • Eink Display auf der Rückseite mit 4,3″
  • Speicher: 32 oder 64GB interner Speicher
  • Arbeitsspeicher: 2GB RAM
  • Funk:
    • LTE Band 3, 7, 20 MIMO, 2G, 3G, 4G
    • WiFi (Direct), Bluetooth, NFC
  • Akku: 2.100 mAh
  • Kamera: 12 MP Front: HD Kamera
  • Maße: 67 x 131 x (7,3 / 9,9) mm
  • Gewicht: 140 Gramm

Im Grund finde ich die Idee sehr interessant, wie man in der Bildegalerie selbst erkennen kann (Eldar bestätigte auf Anfrage) stellt das eInk Display den kompletten Android-Inhalt dar. Auf Wunsch, könnt ihr also unnötige Akkuleistung sparen und Mails oder News aus dem stromsparenden Display ablesen.

Die Frage ist nur, wie schnell die Teilchen sich bewegen und wie flüssig der Inhalt dargestellt wird. Was mir auch noch Fragezeichen ins Gesicht gemeißelt hat, ist der Punkte magnetische Adapter, was natürlich stark an Apples patentierten Magsafe Stecker erinnert. Hier soll aber die Verbindung auch für das Übertragen von Daten genutzt werden. Eine interessante Neuerung! Was sagt ihr dazu?

 

Quelle: Eldar Murtazin

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!
von

Alle Artikel zu Yota Phone
  1. Das YotaPhone kommt im November

    von Jens Herforth
    Das YotaPhone kommt im November

    Wir konnten uns das YotaPhone schon auf dem MWC in Barcelona anschauen. Das gute Stück glänzt nicht mit starker Hardware, dafür mit einem innovativem System. Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich ein E-Ink Display, das extrem stromsparend ist. Jetzt...

  2. Yota Phone geht in die Massenproduktion

    von Jens Herforth
    Yota Phone geht in die Massenproduktion

    Das Yota-Phone ist das erste Smartphone aus Russland, das mit einer ordentlichen Hardware ausgestattet ist. Neben einem 4,3 LCD HD-Display befindet sich ein zweites e-Ink Display auf der Rückseite, dass als Informations-Panel für Twitter, Mails oder Nachrichten...

Kommentare nach oben
Anzeige
GIGA Marktplatz