Eine eigene Facebook-Seite erstellen - kein Problem

Marco Kratzenberg
3

Bei Facebook gibt es Profile und Seiten. Jeder kann eine Facebook-Seite erstellen. Das ist eine Seite mit einer festen Facebook-Adresse, die immer öffentlich und für jeden zu sehen ist. Meist handelt es sich um Fan- oder Firmenseiten.

Diese Seiten sind fast unabhängig von dem Profil des Besitzers. Es ist nicht zu sehen, welche Person so eine Seite angelegt hat. Allerdings verfällt eine Seite, wenn ihr Besitzer sein persönliches Profil löscht. Facebook möchte so verhindern, dass sich verwaiset Seiten ansammeln, die niemand mehr kontrollieren und pflegen kann.

Fast jede Firma, jeder Verlag, jeder Star unterhält eine Facebook-Seite. Sicher kennt Ihr dei Seiten von GIGA bei Facebook. Und wer’s lustig mag, besucht die Seite GIGA WTF?!. Filmstars wie Matthias Schweighöfer haben bei Facebook Millionen Fans, die seinen regelmäßigen Postings folgen. Aber solche Seiten sind nicht nur Firmen und Stars vorbehalten. Eigentlich kann jeder so eine Facebook-Seite einrichten… das ist gar nicht schwer.

Erst das Profil und dann die Facebook-Seite erstellen!

Wie aus der Einleitung klar geworden sein dürfte, benötigt eine Seite immer einen Besitzer oder zumindest einen Administrator. Das muss nicht dieselbe Person sein. Der Besitzer kann eine Seite gründen und dann später andere Facebook-Mitglieder als Administratoren einsetzen. Diese haben dann dieselben Zugriffsrechte wie er. Solange eine Facebook-Seit einen Administrator hat, kann der Besitzer sogar sein Profil wieder löschen, ohne dass die Seite dadurch ebenfalls gelöscht wird. Wer bereits Mitglied bei Facebook ist, kann also sofort eine eigene Facebook-Seite erstellen. Alle anderen müssen sich erst als Mitglied anmelden und ein Profil erstellen, bevor sie das tun können.

Das zugrundeliegende Profil kann durchaus völlig leer sein und muss nicht mit persönlichen Informationen gefüllt werden. Aber nur als angemeldetes Mitglied kommen wir an den Link am Ende jeder Seite, mit der wir eine Facebook-Seite erstellen können. Mit diesem Link landen wir zuerst einmal auf einer Auswahlseite. Hier müssen wir uns entscheiden, in welche Kategorie unsere neue Facebook-Seite sich einordnen lässt.

Hinter jedem dieser Kategoriebilder verbirgt sich ein Auswahlmenü, mit dem wir unsere Wahl noch genauer spezifizieren können. Also wählt man hier eine Unterkategorie aus, gibt der Seite einen Namen, bestätigt die Facebook-Richtlinien und klickt auf “Los geht’s”.

In den nachfolgenden Schritten muss der Besitzer der neuen Facebook-Seite noch einige Angaben machen und sollte ein Profilbild hochladen. Das Facebook-Profilbild sollte quadratisch sein und idealerweise die Maße 160 mal 160 Pixel haben.

Das kann er alles aber auch später noch nachholen. Und dann geht es eigentlich nur noch darum, die neue Seite mit Inhalten zu füllen und anzupassen.

Zum Thema: Facebook: Freundschaftsanfrage zurückziehen

Nächste Seite: Den richtigen Namen für die Facebook-Seite erstellen

Weitere Themen: Facebook Lite, Facebook

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE