So kann man ganz einfach WAV in MP3 umwandeln

Marco Kratzenberg
2

Momentan stellt das MP3-Format den Standard für Soundfiles dar. Lange Zeit war aber das Windows-Format WAV das Maß aller Dinge. Zu der Zeit hat man sogar seine CD in WAV konvertiert. Doch wie bekommt man eigentlich eine WAV-Datei ins Format MP3?

So kann man ganz einfach WAV in MP3 umwandeln

Es gibt immer noch reichlich WAV-Dateien. Im Internet findet man sie und auf jedem Windows-Rechner. Als “Systemklänge” gehören sie zu Windows. Im Internet sind sie hauptsächlich auf Seiten zu finden, die “lustige Klänge” und Klingeltöne anbieten.

Inhaltsverzeichnis:

Blitzschnell WAV in MP3 umwandeln

Hat man dann einen passenden Sound gefunden und er liegt im WAV-Format vor, dann kann kein Smartphone damit etwas anfangen. MP3-Dateien hingegen kann jedes Smartphone verarbeiten und so kann man sich eigene Klingeltöne einrichten, neue SMS-Benachrichtigungen zuweisen oder andere Systemtöne verändern. Doch als erstes muss man einmal die WAV-Datei ins richtige Format umwandeln – in MP3!

Lest zum Thema auch: MP3 in WAV umwandeln online oder mit Tools

Das Tool Wav to MP3 bietet hier die genau richtige Mischung aus Features und Simplizität. Es ist kinderleicht zu bedienen und tut genau, was es soll. Es wandelt Sounddateien verschiedener Formate auf Knopfdruck in andere Formate um. Natürlich WAV in MP3, aber auch in OGG, FLAC oder WMA. Dazu muss man nichts weiter tun, als die Quelldateien zu laden oder mit der Maus auf das Programm zu ziehen. Danach das Zielformat und die Qualität einstellen und die umgewandelten Daten werden ins das angegebene Zielverzeichnis geschrieben. Die Quelldateienbleiben dabei unverändert erhaltenund gehen nicht verloren.

Online WAV in MP3 umwandeln

Soundkonvertierungen sind keine große Wissenschaft. Es gibt bereits fertige Skripte für Webseiten, mit denen man Sounddateien abspielen oder auch konvertieren kann. Aus diesem Grund überrascht es nicht, dass mehrere Webseiten das Konvertieren von WAV in MP3 sowie auch anderen Formate anbieten. Wenn man also keine Lust hat, für diesen Zweck extra ein Programm zu installieren, dann geht das auch online.

Und das ist ebenfalls sehr unkompliziert. Einfach die Quelldatei hochladen, Zielformat und Qualität aussuchen und dann wandeln Seiten wie etwa media.io die WAV in MP3 um. Es gibt noch einen kleinen Downloadbutton und dort holt man sich die Zieldatei ab. Einfacher geht's nicht. Natürlich sollte man das nicht unbedingt mit Soundfiles machen, die nicht jeder hören darf. Vermutlich gibt es keine Zwischenspeicherung auf dem Server – aber man weiß ja nie.

Die Umwandlung erfolgt von hochgeladenn Dateien oder von Datei-Urls. Unterstützt werden die Formate WAV, WMA, MP3 und OGG, die jewiels untereinander umgewandelt wreden können. Die Qualität – und damit die Größe – der Ausgabedatei lässt sich ebenfalls festlegen. Im Zweifelsfall einfach ein bisschen rumprobieren.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE