PDF in Word umwandeln, Daten übernehmen, Layout erhalten

Marco Kratzenberg

Wer das Dateiformat PDF in Word umwandeln will, steht vor verschiedenen technischen Problemen. Wir haben für euch einige Möglichkeiten zusammengestellt, mit denen ihr es trotzdem schafft.

Natürlich kann man ein PDF in Word umwandeln! Es geht, ist aber aus logischen Gründen gar nicht so einfach. Wenn beispielsweise die Quelldatei für das PDF eine Grafik war, die Text enthielt, dann kommt am Ende wieder diese Grafik heraus, aber eben keine Worddatei, in der ihr den Text bearbeiten könnt. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten, wenn man Dateien von PDF in Word umwandeln will. Allerdings können die richtig guten Tools sogar diese Grafiken noch konvertieren.

80.174
Free PDF to Word Doc Converter

PDF in Word konvertieren: Es geht kostenlos!

Wie nicht anders zu erwarten, gibt es natürlich auch kostenlose Programme, die euch anbieten, jedes PDF in Word umzuwandeln. Wir haben exemplarisch mal Free PDF to Word Converter getestet. Dieses Programm ist einfach zu bedienen und verzichtet auf ein Menü.

Die Ergebnisse sind sehr überzeugend. Im Vergleich mit dem kommerziellen Produkt konnten wir keine großen Schwächen erkennen und die Ergebnisse waren zufriedenstellend. Das Ergebnis war eine Sammlung brauchbarer Word-Dateien, bei denen zumeist sogar das Layout erhalten blieb.

Allerdings hatte das Programm bei einigen Quelldateien Probleme und konnte die PDF-Datei zwar in ein Word-Dokument umwandeln, doch das sah ziemlich zerstückelt aus. Da man allerdings bei einem kostenlosen Programm nichts zu verlieren hat, kann man es ja getrost einmal damit ausprobieren, bevor man Geld ausgibt.

FlexiPDF kann das PDF in Word umwandeln aber auch direkt bearbeiten!

Um wirklich professionelle Ergebnisse zu erzielen, muss man manchmal etwas Geld investieren. Das deutsche Programm FlexiPDF kommt aus demselben Haus wie SoftMaker Office und es leistet Erstaunliches für sein Geld. FlexiPDF ist immer wieder mal zu günstigen Sonderpreisen erhältlich. Die Standardversion kostet rund 60 Euro und bietet alle wichtigen Bearbeitungsfunktion sowie alle Exportformate. Wer spezielle Features benötigt, muss 20 Euro mehr anlegen. In beiden Fällen handelt es sich um einmalige Lizenzkosten und die Programme dürfen von drei Anwendern gleichzeitig benutzt werden.

Ihr könnt damit natürlich Dateien laden und von PDF- ins Word-Format umwandeln. Aber das ist meist überhaupt nicht nötig. Denn schließlich ist der Grund dieser Konvertierung in vielen Fällen, dass ihr das Ergebnis in Word weiterbearbeiten wollt – und das kann FlexiPDF auch gleich innerhalb des Programms!

Ihr könnt damit PDF-Dateien öffnen, sie umfangreich bearbeiten, neue Bilder und Texte einfügen, Seiten ergänzen oder löschen und sie dann wieder als PDF abspeichern.

Doch darüber hinaus bietet das Tool die Option, eine geöffnete Datei zu konvertieren. Und es kann nicht nur PDF in Word umwandeln, sondern auch in ins HTML-Format, in Textdateien, in RTF oder sogar ins eBook-Format EPUB. Und die Ergebnisse sind hier sehr nahe an einer perfekten Umwandlung!

Das Layout bleibt erhalten. Aber darüber hinaus wendet FlexiPDF bei eingescannten Texten ein OCR-Modul an und wandelt – mittels Texterkennung – sogar die Bilder von Texten in bearbeitbare Vorlagen um. Außerdem bietet das Programm viele praktische PDF-Sonderfeatures, wie etwa das Markieren mit einem Wasserzeichen oder den Schutz der Datei durch Passwort und Aktionssperren.

Auf jeden Fall ist es wesentlich einfacher, kleine Änderungen direkt in diesem Programm vorzunehmen, als die PDF-Datei ins Format von Word umzuwandeln, sie zu ändern und dann wieder als PDF zu speichern.

20 kostenlose Officeprogramme für Windows

PDF in Word umwandeln – kostenlos und online

Ihr müsst nicht unbedingt Sofware installieren, um eine PDF-Datei ins Word-Format zu konvertieren. So häufig braucht man das ja meist gar nicht und dann lohnt es sich nicht, dafür eine Software zu installieren. Noch viel weniger lohnt es sich, dafür Geld auszugeben. Wer also wirklich nur alle Jubeljahre eine PDF-Datei konvertieren muss, der kann genausogut auf einen Onlinedienst zurückgreifen.

Der Konvertierungsservice PDF Burger nimmt beliebige PDF-Dateien, die tatsächlich sogar sehr komplex aufgebaut sein können, und wandelt sie in Sekundenschnelle ins RTF (Rich Text Format) um, das in Word und vielen anderen Programmen geöffnet werden kann. Die Ergebnisse sind erstaunlich gut und stehen den getesteten Programmen eigentlich kaum nach. Natürlich findet hier aber keine Texterkennung statt und das eingangs beschriebene Problem bleibt bestehen: Besteht die Quelle des PDF aus Grafiken, dann sind Grafiken auch das Ergebnis.

Weitere Themen: PDF, Free PDF to Word Doc Converter, Wondershare

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE