Karriere der neuen Generation: Ausbildung bei REWE

Eure Schullaufbahn ist kurz vor dem Abschluss, ihr sitzt da und denkt: “Was mach ich denn? Was wird bloß aus mir?” Vielleicht solltet ihr in diesem Fall einen Blick auf den Supermarkt um die Ecke werfen. Mag es von außen nicht so aussehen, bietet euch der Lebensmitteleinzelhandel vielfältige Karriereoptionen. Das Gute daran ist: Ihr seid nicht auf ein Aufgabengebiet festgefahren, sondern könnt euch kontinuierlich verbessern und aufsteigen.

Dabei ist man während der Ausbildung nicht festgefahren auf Themen wie Käse, Wurst und Lagerplanung, sondern erhält Einblick in viele horizonterweiternde Bereiche. Schlagt ihr eine Karriere in einem Einzelhändler wie ein, kombiniert ihr einen spannenden Karriereweg mit Weiterbildungsmöglichkeiten und könnt zusätzlich an zahlreichen Fördeprogrammen teilnehmen. So habt ihr keinen monotonen wie anderorts, vor euch.

Aufstiegsmöglichkeiten von der Aushilfe bis zur Selbständigkeit

Während andere Azubis sich durch einen eintönigen Alltag einer Ausbildung schleifen  und lieber früher als später hinschmeißen wollen, erhaltet ihr bei REWE die Möglichkeit, euren Fokus neben den üblichen Ausbildungsinhalten mit zusätzlichen spannenden Lerninhalten zu erweitern. So poliert ihr euer Wissen nicht nur in den einzelnen Fachgebieten auf, sondern seid zudem up-to-date bei aktuellen Themen und Trends des Alltags. Natürlich seid ihr bei den verschiedenen bei REWE nicht auf euch allein gestellt, sondern könnt auf die helfende Hand bei einem der größten Handelskonzerne Europas vertrauen. Ein fairer, offener und respektvoller Umgang untereinander, mit den Ausbildern, anderen Auszubildenden und vor allem den Kunden, denen ihr während eurer Zeit im Lebensmitteleinzelhandel begegnet, sind Gang und Gäbe.

rewe-ausbildung-weiterbildung

Ausbildung + Weiterbildung + individuelle Förderung = Karriere bei REWE

Klappert ihr eure Ausbildungsjahre bei REWE nicht einfach nur ab, sondern zeigt euch motiviert und bringt entsprechende Leistungen, wird euer Fleiß natürlich auch belohnt. Habt ihr z. B. den , bzw. zur Verkäuferin eingeschlagen, könnt ihr bei gezeigtem Einsatz ein zusätzliches Lehrjahr dranhängen und euch dann zusätzlich nennen. Während man bei vielen Ausbildungen bereits im Vorfeld oder zumindest im Verlauf der Lehrjahre das Gefühl vermittelt bekommt, nicht übernommen zu werden, zeigt die Erfahrung, dass die Chancen auf eine äußerst gut stehen.

Nach der Übernahme heißt es dann auch nicht „Karrierepause“, schließlich könnt ihr durch weitere Förderung und Weiterbildung kontinuierlich in neue, facettenreiche Aufgabengebiete Einblick nehmen. Motivation und Verantwortungsbewusstsein sind dabei nicht nur plumpe Schlagwörter, sondern werden entsprechend honoriert. So liegt es in euren Händen, ob ihr in den Bereichen , Markt oder Zentrale landen wollt und welche, bzw. wie viele Personen in der Hierarchie über euch stehen.

Auch mit Abitur und im Rahmen eures stehen euch attraktive Wege offen, um die Karriereleiter Schritt für Schritt nach oben zu erklimmen. Habt ihr die ersten drei Jahre mit dem Abschluss zum Kaufmann im Einzelhandel hinter euch gebracht, steht ihr, entsprechendes Engagement vorausgesetzt, nur einen Schritt davon entfernt, euch Handelsfachwirt nennen zu können. Auch dann ist der Weg bei REWE noch nicht vorbei, schließlich gilt es, sich als Marktmanager zu qualifizieren. Dabei wird euer Weg zur Selbständigkeit nicht begleitet von Studienstress, BAföG-Zettelei und Bachelor-Wirrwar, sondern geht nach einem strukturierten Karriereprogramm vor.

Der KarrieREWEg steil nach oben

Ihr macht euch Sorgen, dass eure bisherige Schulbildung nicht ausreicht? Seid nicht zu schüchtern und macht euch nicht zu klein, bei REWE könnt ihr auch ohne Abitur oder gar langjähriges Masterstudium die oberen Sprossen der Karriereleiter erreichen. Während euch in kleinen Unternehmen häufig frühzeitig die Grenzen aufgezeigt werden, seid ihr bei REWE mit entsprechenden Leistungen und motivierter Mitarbeit schnell oben mit dabei. Die Stufe vom Marktleiter zum Bezirksmanager kann dabei schneller erklommen werden, als man häufig denkt.

Eine Ausbildung mit nach oben offener Karriereleiter, zusätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, individuellen Entwicklungsmöglichkeiten bei einem der größten Lebensmittelkonzerne Europas klingt spannend? Dann ran an die Tasten und raus mit der ! Die Vorlage für den tabellarischen Lebenslauf haben wir gleich parat.

von