Age of Empires - Online: Änderungen im free-to-play Modell

Maurice Urban

Bisher nutzte Age of Empires: Online nur teilweise ein free-to-play Modell, schließlich musste man für den vollen Zugang zu den verschiedenen Zivilisationen Geld bezahlen. Mit den jetzt angekündigten Änderungen im System kann man auch komplett ohne echtes Geld zocken.

Age of Empires - Online: Änderungen im free-to-play Modell

Zum Start des Sommer-Updates, welches voraussichtlich in rund 2 Monaten erscheinen wird, werden die verschiedenen Items im Store nicht mehr gegen echtes Geld verkauft. Stattdessen wird dann mit den Empire Points bezahlt, welche direkt im Spiel durch verschiedene Quests gesammelt werden können.

Alle Empire Points werden zum Update in normale Münzen umgewandelt, die bisher erworbenen DLCs dürft ihr natürlich behalten. Wer keine Lust hat, erst stundenlang Empire Points durch Quests zu sammeln, der darf sich die Punkte dann auch gegen einen kleinen Obolus kaufen – die Entwickler wollen schließlich auch einen vollen Kühlschrank haben.

Besitzer des Age of Empires Online Season Pass werden übrigens eine derzeit noch unbekannte Summe von Emire Points geschenkt bekommen. Weitere Informationen zur Umstellung findet ihr auf der offiziellen Website.

Weitere Themen: Microsoft Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz