Alan Wake - Remedy mit Marketing unzufrieden

Leserbeitrag
3

Wie Managing Director Matias Myllyrinne nun gegenüber IGN zugab, ist man bei Remedy nicht ganz zufrieden mit Alan Wake. Doch nicht in Sachen Gameplay oder Atmosphäre. Diese sei dem Team sehr gut gelungen und trotz dem Wechsel vom

Ursprungskonzept als Open World Game zu linearem Spiel sei Alan Wake in Sachen Stimmung sehr nahe am ursprünglichem Konzept.

Vielmehr kritisiert Myllyrinne einige Marketing Entscheidungen. So hätte die Funktionsweise des Spiels besser dargesellt werden müssen und eine ”stärkere Werbekampagne darüber, was Einzigartig am Spiel ist.”

Der Release am selben Tag wie Red Dead Redemption war wohl auch nicht besonders förderlich. Genug also, was man bei einem potentiellem Sequel, an welchem Remedy mehrmals Interesse bekundete, verbessern kann.

Weitere Themen: Remedy Entertainment

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz