Alan Wake: Night Springs - Projekt wurde nicht mit Microsoft abgesprochen

Jonas Wekenborg
1

Microsofts Phil Spencer sagte in einem Interview, dass Remedy nicht nach Erlaubnis gefragt hätte, einen Teil des "Alan Wake"-Franchises zu entwickeln. Was das für Auswirkungen auf den geplanten Titel hat, verraten wir euch hier.

Alan Wake: Night Springs - Projekt wurde nicht mit Microsoft abgesprochen

“Ich wüsste nicht, dass sie das mit Jemandem abgesprochen hätten,” so Spencer. Bereits im vergangenen Monat hatte Remedy angekündigt, dass man an einem Teil im “Alan Wake”-Universum arbeite, der weder “Alan Wake 2″ noch ein DLC für den ersten Teil darstellen sollte. Wie Gerüchte besagen, solle der Titel für die Xbox 360 den Namen “Night Springs” tragen.

Unabhängig davon, dass keine Rücksprache ob der Nutzungsrechte des Namens getroffen wurden, sagte Spencer, dass es der Arbeit zwischen den Studios keinen Schaden tun würde. ” Ich würde es durchaus begrüßen, wieder mit Remedy zu arbeiten, wir haben wieder Gespräche aufgenommen.”

Spencer denkt auch, dass das Studio unter Leitung von Mattias Myllyrinne zuerst einmal intern darüber klar werden wollte, was man nun schaffen werde, da es auch keine Absprache mit anderen Publishern gebe.

Weitere Themen: Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz