Alchemy: Android-App für Nachwuchs-Alchemisten

von

Im Mittelalter waren die sogenannten Alchemisten auf der Suche nach Möglichkeiten, unedle Metalle in Gold zu verwandeln und Allheilmittel zu kreieren. Diesen Utopien hat die moderne Chemie im 17. und 18. Jahrhundert allmählich ein Ende bereitet. Heute, zu Beginn des 21. Jahrhunderts können Besitzer von Android-Geräten dank der Alchemy-App in die Fußstapfen dieser frühen Chemiker treten und aus den vier Grundelementen durch stetes Kombinieren bis zu 330 neue Elemente schaffen ... eine Aufgabe, die wie anno dazumal großes Suchtpotenzial birgt.

Alchemy: Android-App für Nachwuchs-Alchemisten

Erde, Feuer, Wasser und Luft – diese vier Elemente sind zum Start der Alchemy-App auf dem Screen sichtbar und warten darauf, durch Kombinieren zu höheren Weihen zu gelangen. Also, das Symbol für Wasser auf das Symbol für Feuer schieben und voila, wir haben den Alkohol entdeckt! Super, können wir gleich auf unseren ersten Erfolg anstoßen. Aber nicht zu lange, denn es warten ja noch über 300 weitere „Elemente“ darauf, entdeckt zu werden. Da geht es dann von Staub und Matsch über Lava und Stein zu Molotow-Cocktail und Metall und so weiter.


Die Basiselemente und ihre zahlreichen Kombinationen

Irgendwann wird es auf dem Screen dann allerdings recht unübersichtlich. Gut, dass Alchemy mit einigen Funktionen aufwartet, die das Alchemisten-Leben vereinfachen: Über den Menü-Hardbutton kann man zum einen den Arbeitsplatz von allen Elementen säubern und gelangt zum anderen ins Einstellungsmenü, das weitere Optionen bietet, um den Überblick zu behalten. So lassen sich bereits erfolgte Kombinationen, sperren. Unsere bereits durchgeführte Reaktion von Wasser und Feuer zu Alkohol ließe sich nicht wiederholen — das schont die Leber und verhindert daneben, dass der Hobby-Alchemist sich auf der Suche nach neuen Kreationen im Kreis dreht.

Diese Hilfestellungen sind auch bitter notwendig, denn spätestens bei über 100 entdeckten Kombinationen, wird Alchemy unübersichtlich und recht knifflig, da man zuweilen den Wald vor lauter entdeckten Elementen nicht mehr sieht. Da sind dann Geduld und ein eher stoisches Gemüt gefragt. Man kann allerdings in einigen Foren zum Spiel nachlesen, dass es auch Android-Alchemisten gegeben haben soll, die auf der verzweifelten Suche nach den letzten Elementen, dem Wahnsinn anheimgefallen sind – ganz so wie manche ihrer Vorgänger im Mittelalter.

Alchemy ist als Premium-Variante für 3,74€ oder als kostenlose werbefinanzierte Version im Android Market erhältlich. Die App läuft auf allen Android-Versionen.
Download Free-Version: Market | AppBrain | QR-Code
Download Alchemy Premium-Version: Market | AppBrain | QR-Code

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Android


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz