Alice: Madness Returns - Keine übertriebene Gewalt angezielt

Leserbeitrag
3

Wie der Erfinder des Titels Alice: Madness Returns, American McGee, gegenüber eurogamer.net bekannt gab, zielte man bei dem Spiel keine übertriebene Gewaltdarstellung an, wobei er durchaus betonte, dass das Game sich eher an die erwachsenen Zocker richtet.

”Nein, nein nein. Das wird schon definitiv ein M-Titel. In Bezug auf den ersten Teil haben wir nie ein M-Rating angestrebt. Es ging eher darum, sich möglichst nahe an der Fiktion aus den Büchern zu orientieren. Wir versuchen aber nicht Blut und Gewalt als Mittel zum Zweck einzusetzen, nur um ein M-Rating zu erhalten. Es wird definitiv ein Erwachsenenspiel, aber nicht im Hinblick auf den Blutgehalt, sondern eher in Bezug auf den Inhalt und die Erzählweise” so McGee.

Veröffentlicht wird Alice: Madness Returns von Electronic Arts leider nicht vor 2011 für den PC, die Xbox 360 und die Playstation 3, wobei ein genauer Termin noch nicht bekannt gegeben wurde.

Wer nicht weiß welches Alter zu welchem Rating der ESRB gehört, für den haben gibt es hier iene genaue Auflistung:

ESRB-Freigaben:
– eC: Ab 3 Jahren geeignet
– E: Ab 6 Jahren geeignet
– E10+: Ab 10 Jahren geeignet
– T: Ab 13 Jahren geeignet
– M: Ab 17 Jahren geeignet
– AO: Ab 18 Jahren geeignet

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz