Alone in the Dark - Trailer: Regeln der Physik

Leserbeitrag
4

(Max) Obwohl in Horror-Spielen nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint, gelten zumeist doch Gesetze der Physik. Diese spielen in dem kommenden Alone in the Dark Ableger Near Death Investigation eine übergeordnete Rolle und sind von entscheidender spielerischer Relevanz. Da Bildersprache bekanntlich die überzeugendsten Argumente vorweist, widmete Publisher Atari diesem Thema gleich eine ganze Trailer-Reihe.

Alone in the Dark - Trailer: Regeln der Physik

Der erste Teil stellt die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten zwischen den unterschiedlichen Gegenstände zur Schau. Demnach ist Edward Carnby, Protagonist des Spieles, nicht nur im Stande allerlei Möbel durch die Gegend zu rücken, sondern auch gefundene Objekte, wie etwa Feuerzeug und Spiritus, als tödliche Waffe zu nutzen. Ins Auge stechen dabei stets die geschmeidigen Animationen und imposanten Licht – und Schatteneffekte. Leider ist mit der Veröffentlichung des Survial-Horrortitels ist nicht vor diesem Mai zu rechnen.

Weitere Themen: Namco Bandai Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz