Angry Birds Rio: Die Fortsetzung des Kult-Spiels

Marie van Renswoude-Giersch
1

Die wütenden Vögel kehren zurück und bekommen Verstärkung. Denn in der Fortsetzung des Kult-Spiels Angry Birds treten die gefiederten Stars aus dem 3D-Animationsfilm Rio auf, der im April in die Kinos kommt. Statt sich bei den bösen Schweinen zu rächen, geht es in Angry Birds Rio darum, seine Freunde zu befreien. Die Schweine werden nicht wirklich vermisst.

Angry Birds Rio bietet zum Start 2 Episoden mit insgesamt 60 neuen Leveln. Weitere Episoden sollen in den nächsten Monaten nach und nach freigeschaltet werden. Die Entwickler Rovio haben das Spiel für iPhone* (79 Cent), iPad* (2,39 Euro), Mac* (3,99 Euro) und Android veröffentlicht. Während man die iOS- und Mac-Apps wie gewohnt im jeweiligen App Store herunterläd, wird die Android-Version exklusiv im neuen Amazon App Store vertrieben. Der Download scheint hier bisher noch einige Probleme zu bereiten.

Inhaltlich geht es bei Angry Birds Rio um eine Befreiungsaktion. Die wütenden Vögel wurden gekidnappt und befinden sich mitten in einem Container Schiff auf dem Weg nach Rio. Während sie selbst sich befreien konnten, sind die gefiederten Freunde noch in Käfige gesperrt und benötigen Hilfe. Nach erfolgreichem Durchspielen der ersten 15 Level, wird die nächste Episode Dschungel Escape freigeschaltet. Hier spielt man unter anderem gegen Koala-Bären. Im Trailer kann man auch eine Art Endgegner ausmachen.

Die neuen Charaktere aus Angry Birds Rio stammen übrigens aus dem 3D-Animationsfilm Rio. Der Kinofilm kommt am 7. April in die deutschen Kinos und wird durch die App promotet.

Deutscher Trailer zum Kinofilm:

Vom Spielprinzip her ist Angry Birds Rio stark an den ersten Teil* angelehnt. So werden die Vögel auch hier auf verschiedene Kostruktionen katapultiert. Statt der kleinen Schweinchen sind nun unter anderem Vogelkäfige und später auch Koalabären das Ziel. Trifft man die Käfige, können die darin gefangenen Tiere entfliehen. Im ersten Test wirken die Level von Angry Birds Rio ein wenig einfacher als beim Vorgänger. Wer in der Fortsetzung die grünen, grunzenden Gegner mit ihrem selbstgefälligen Lachen vermisst, der kann sich auf die Facebook-Version von Angry Birds freuen, die im Mai erscheint. Hier sollen die Schweine eine etwas prominentere Rolle erhalten.

Fazit:

Nachdem das beliebte Spiel Angry Birds bereits für zahlreiche Plattformen herausgekommen ist und sogar eine Brettspiel-Version geplant ist, geht es nun mit der Fortsetzung in die nächste Runde. Dabei macht Angry Birds Rio genau so viel Freude wie sein Vorgänger. Die vielen zum Teil noch blockierten Episoden und Level versprechen einige Stunden Spielspaß.

Vorteile:
+ Neue Charaktere
+ Verschiedene Sets
+ Weitere Episoden warten auf Freischaltung

Nachteile:
- Fans der Schweine werden enttäuscht

Entwickler: Rovio

Weitere Themen: Angry Birds RIO, Angry Birds Rio für PC , Rio, Angry Birds Demo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz
}); });