Angry Birds schon 50 Mio. mal heruntergeladen

David Hain

Es klingt so simpel: Ein Schwarm Vögel zieht gegen eine Horde diebischer Schweine in den Kampf, die dreisterweise ihre Eier gestohlen haben. Dazu werden sie per Schleuder in die Gebäude der Schweine katapultiert. Mit steigendem Level werden die Bauten komplexer und damit die Aufgabenstellungen, am Ende werde die Punkte abgerechnet – fertig. Ein denkbar einfaches Spielprinzip – das aber mittlerweile Menschen auf der ganzen Welt begeistert.

Wie der finnische Entwickler Rovio berichtet, hat sich Angry Birds mittlerweile über 50 Millionen Mal gekauft. Begehrt sind die gefiederten Flattermänner vor allem auf den Handys, Smartphones und Androids, hinzu zählen allerdings auch andere Plattformen, inklusive Playstation Network und Xbox Live. Laut Rovio verbringen alle Spieler zusammen addiert etwa 200 Millionen Minuten pro Tag mit dem Geschicklichkeitsspiel. Oder anders gesagt: Ein einzelner Mensch würde 16 Jahre lang wütende Vögel durch die Gegend schleudern, um auf diese Spielzeit zu kommen.

Bedenkt man die relativ geringen Entwicklungskosten von gerade einmal 100.000 Dollar, werden die Dimensionen des Erfolges für Rovio deutlich. Analysten prognostizieren dem Handyspielemarkt entsprechend die größten Wachstumschancen in den kommenden Jahren. Zumal sich in diesem Segment die besten Umsätze bei relativ geringem Aufwand erzeugen ließen.

Dass die “Angry Birds” aber nicht nur kommerziell erfolgreich sind, zeigt sich auch am wachsenden Medieninteresse und der popkulturellen Bedeutung des simplen Handygames. Mittlerweile gibt es Parodien bei Youtube, Angry-Birds-Geburtstagstorten und sogar einen offiziellen Angry-Birds-Tag.

Quelle: CNBC

Weitere Themen: Angry Birds Demo, Rovio Entertainment Ltd.

Neue Artikel von GIGA GAMES