Nook Color-Root: Aus eBook-Reader wird Android-Tablet

Frank Ritter

Der Nook Color ist der neue eBook-Reader des US-amerikanischen Buchhändlers Barnes & Noble. Software-seitig läuft das Gerät mit einer arg beschnittenen Variante von Android, die keine Installation von Drittanbieter-Software zulässt — vermeintlich! Mit Root-Rechten versehen kann man nach eigenem Gusto APK-Packages auf dem Nook Color installieren. Zum Beispiel Angry Birds.

Nook Color-Root: Aus eBook-Reader wird Android-Tablet

Getreu dem Motto „Wenn Android drauf läuft, kann es auch gehackt werden“ haben sich nun einige Bastler zusammengefunden, sich auf dem Nook Color Root-Rechte verschafft und mehrere Apps darauf installiert, unter anderem Angry Birds. Aus dem profanen eBook-Reader wurde so mit ein paar Handgriffen ein vollwertiges Android-Tablet.

Die Prozedur ist freilich noch etwas hakelig und setzt das Hantieren mit einer MicroSD-Karte, SSH-Kommandos und fastboot voraus. Es gibt noch keinen Zugang zum Android Market und bei jeder Neuinstallation von Apps muss die Prozedur wiederholt werden. Dass es aber grundsätzlich möglich ist, den umgerechnet etwa 200 Euro kostenden Nook zum Abspielen von Fremdsoftware zu bringen, ist nichtsdestotrotz bereits ein großer Schritt. Der Prozess wird in Zukunft sicherlich vereinfacht werden, sodass einem günstigen Android-Tablet aus dem Buchladen nichts im Wege steht.

Alle Infos zum Root beim Nook Color findet man im Wiki der Nook Devs.

Weitere Themen: Tablet, Android, Angry Birds Demo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz