Deutscher Computerspielpreis - Nominierungen stehen fest

Leserbeitrag
36

alea iacta est. ”Die Würfel sind gefallen”, denn die Nominierungen für den Deutschen Computerspielpreis stehen fest. Der Preis wird am 29. April zum zweiten mal von den Branchenverbänden BIU e.V., BVDW e.V. und G.A.M.E. e.V. gemeinsam mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann vergeben und ist mit insgesamt 500.000 Euro dotiert. Die nominierten Spiele wurden aufgrund besonders ”innovativer, kulturell und pädagogisch wertvoller Inhalte” gewählt.

Bestes Kinderspiel
Lernerfolg Vorschule – Capt`n Sharky, Tivola Publishing GmbH, Berlin (Publisher und Entwickler)
The Whispered World, Daedalic Entertainment GmbH, Hamburg (Publisher: Deep Silver, München)
Anno 1404, Ubisoft GmbH, Düsseldorf (Entwickler: Related Designs, Mainz)

Bestes Jugendspiel
Anno 1404, Ubisoft GmbH, Düsseldorf (Entwickler: Related Designs, Mainz)
Book of Unwritten Tales, KING Art, Bremen (Publisher: HMH, Hamburg
Fußballmanager 10, Bright Future, Köln (Publisher: Electronic Arts, Köln)

Bestes mobiles Spiel
Anno 1404, Ubisoft GmbH, Düsseldorf (Entwickler: Related Designs, Mainz)
Geheimakte 2, Koch Media GmbH, Martinsried (Entwickler: Animation Arts, Naumburg)
Giana Sisters, dtp entertainment GmbH, Hamburg (Entwickler: Spellbound, Kehl am Rhein)

Bestes Serious Game
Das große Sarah Wiener Kochspiel, Villa Hirschberg Online GmbH, Berlin
Megalopolis, Monkeys in Space Suits, Dortmund
ExperiMINTe, IW Medien GmbH, Köln

Bestes Browsergame
Online Golf Challenge, OGCOpen D.Erbert und S.Suckow GbR, Berlin
WeWaii, Travian Games GmbH, München
Pirate Galaxy, Splitscreen Studios, Hamburg (Publisher: Gamigo, Hamburg)

Im letzten Jahr gewannen Titel wie Ikariam (Bestes Browsergame) oder Das Schwarze Auge – Drakensang (Bestes Jugendspiel) den Preis.

Weitere Themen: Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz