Spellbound und Jowood - Arcania - Gothic 4: Preview

Leserbeitrag
18

Seit nun ca. 2 Jahren warten Fans auf eine Fortsetzung zu Gothic 3. 2008 wurde erstmals über einen Nachfolger berichtet und nun steht das Spiel mit dem Namen ”Arcania – Gothic 4” in den Startlöchern. Derzeit arbeiten die Entwickler am letzten Feinschliff um ”ein Debakel, wie mit dem fehlerverseuchten Gothic 3 unter allen Umständen vermeiden.”, so Spellbound und Jowood. Alles wird noch einmal überarbeitet und auf seine Tauglichkeit geprüft. Fest steht allerdings schon, dass man sich auf die alte Gothic-Athmosphäre freuen kann: Harte Burschen werfen zuerst mit derben Sätzen um sich, dann schlagen sie mit Waffen und Magie aufeinander ein. Spellbound hat nicht nur bisher bekannte Charaktere wie die ”Sumpfkrautnase Lester” eingebunden, sonder möchte die Protagonisten und Monster auch mit Popularen Stimmen versehen.
Auch der ”Namenlose” wird eine neue Stimme bekommen und eine eher unerwartete Rolle im Nachfolger spielen. Er ist König Rhobar III, ein mehr schlechter, als ein guter Herrscher.
In Gothic 4 werden uns ca. 300 Quests erwarten. Oft hat man bei den Vorgängern durch die große Anzahl der Quests schnell den Überblick und den Faden verloren. Bei Gothic 4 möchte Spellbound den Spielern mit ein paar zusätzlichen Hilfestellungen entgegenkommen. Sie möchten die meisten der Aufgaben sinnvoll um die Haupthandlung stricken. Eine Minimap mit darauf platzierten Markierungen soll den Spieler – wenn er oder sie das möchte – durch die Welt führen. Alle Hilfsanzeigen auf dem HUD sollen aber optional sein. Einerseits möchte Spellbound somit den Zugang für Einsteiger erleichtern, andererseits aber auch Spieleveteranen die Möglichkeit bieten im alten Gothic-Stil eine offene Welt zu erkunden.

Arcania: Gothic 4 soll laut Spellbound und Jowood noch 2010 erscheinen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz