ArcaniA: Gothic 4 - PC-Demo verfügbar - Was erwarten wir uns von dem Titel?

commander@giga
32

(Jens) Wer es nicht mehr bis zum 12. Oktober, dem Releasetag von ArcaniA: Gothic 4, aushält und einen guten PC daheim stehen hat, darf sich über den heutigen Tag freuen, denn die Demoversion des Rollenspiels ist nun verfügbar.

ArcaniA: Gothic 4 - PC-Demo verfügbar - Was erwarten wir uns von dem Titel?

Den Download findet ihr exklusiv bei den Kollegen der PC Games. Die Datei wiegt ganze 1,71 Gigabyte und bietet euch dafür aber auch einen guten Einblick ins Spiel. Ihr dürft die Tutorial-Insel Feshyr ein bisschen erkunden und zehn Quests absolvieren, nach deren Abschluss euch ein “Finale” erwartet, dass es nicht in der Vollversion geben wird.

Die Spielzeit der Demo beträgt rund zwei Stunden. Um das ganze aber auch vernünftig spielen zu können, braucht ihr schon einen starken PC. Die minimalen Systemvoraussetzungen verlangen einen Core 2 Duo mit 2,8 Ghz oder einen vergleichbaren AMD-Prozessor, 2 GB Ram und eine Geforce 8800 GTX. Für volle Details reicht aber auch das nicht aus. Dann braucht ihr schon einen wahren High-End-PC.

Im Zuge dessen wollen wir uns nun noch einmal die Frage stellen, was wir uns eigentlich von Gothic 4 erwarten. Ich selbst bin ein großer Fan der Serie und bin bisher noch ziemlich skeptisch, was ArcaniA betrifft. Das Besondere an den Vorgängern war schließlich dieser besondere Stil, diese dreckige Atmosphäre, die Piranha Bytes einfach wunderbar hinbekommen hat. Ob Spellbound das ebenfalls schafft und die Tradition der Reihe somit beibehält? Zumal die “Piranhas” mit Risen sehr gut vorgelegt und im Grunde ein Gothic mit anderen Namen gemacht haben. Optisch macht ArcaniA aber einen durchaus guten Eindruck. Doch wie sieht es wohl mit der Spielwelt aus? Dass diese groß werden wird, ist klar. Ob sie aber ebenfalls so viel zum Entdecken bieten wird, muss sich noch zeigen. Auch die Qualität der Dungeons muss sich noch beweisen, war das doch auch schon immer eine der großen Stärken von Gothic. Und man darf auch gespannt sein, ob Spellbound es schaffen wird, den Titel bugfrei auf den Markt zu bringen. Denn gerade das war das große Problem von Gothic 3 und eine Wiederholung dessen wünscht sich niemand.

Die PC Games.de-User haben sich aber bisher relativ positiv zu der Demo geäußert. Besonders die Quests und die Grafik im Allgemeinen werden gelobt. Dabei soll es sich auch wie ein klassisches Gothic spielen. Allerdings seien die Animationen der Charaktere den Entwicklern nicht sonderlich gut gelungen und in den Dialogen gäbe es auch kaum Lippen-Synchronität – womit das Spiel aber auch wieder in der Tradition seiner Vorgänger steht.

Was erwartet ihr euch von Gothic 4? Wie gefällt euch die Demo und wie gut läuft sie auf eurem Rechner? Postet eure Meinung in die Comments!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz