(Max) Wer sich gerne in atemberaubend großen Welten verliert, spannende Geschichten erlebt und das Gute zum Sieg über das Böse führt, spielt gerne Rollenspiele – und damit vielleicht auch die Gothic-Reihe. Nach dem dritten Ableger möchte JoWood mit Gothic 4 an alte Tugenden anknüpfen. Nun sind erste Infos zum Spiel im Netz aufgetaucht.

Gothic 4: Arcania - Großer Infobatzen

Ursprünglich mit “Gothic 4: Genesis” beim Namen genannt, taufte JoWood das Spiel kurzerhand in “Gothic 4: Arcania” um. Die genauen Gründe, die zu diesem Schritt führten, sind nicht bekannt. Der höhere Stellenwert von Magie (Arkane Kunst) dürfte diversen Vermutungen zufolge dazu aber nicht unwesentlich beigetragen haben.

Die Geschichte siedelt zehn Jahre nach den Geschehnissen des Vorgängers an und lässt Euch abermals in die Haut des namenlosen Helden schlüpfen. Statt auf Myrtana, tummelt Ihr Euch nun allerdings auf den südlichen Inseln herum. Jedes Eiland verfügt dabei über seine eigene Klimazone, Vegetation und Tierreich.

Ähnlich wie in den Vorgängern soll es dabei Orte geben, die Ihr zu Beginn nicht betreten könnt, weil sie durch eine temporäre Barriere geschützt sind. Dass ein Wiedersehen mit altbekannten Chrakteren der Reihe außer Frage steht, dürfte klar sein. Bislang ist jedoch nicht bekannt, wer von den alten Haudegen in “Gothic 4: Arcania” auftaucht.

Eine große Rolle spielt das Wetter. Der Tag – und Nachtwechsel lässt sich gegenüber anderen Genrevertretern aktiv vom Heroen beinflussen. Nämlich durch den Einsatz von Magie. An einem Beispiel verdeutlicht, kann man einen Wachposten leicht umgehen, indem man es Nacht werden lässt, um sich im Dunklen an den NPCs vorbeizuschleichen.

Bisher gab JoWood keine offiziellen Screenshots heraus. In der aktuellen Ausgabe unserer Kollegen von GameStar findet sich allerdings neben einem Preview-Bericht, allererste Impressionen aus einer Technik-Demo. Ebenso ein konkreter Releasetermin: spätestens am 25. Februar 2010 soll “Gothic 4: Arcania” in den hiesigen Händlerregalen zum Verkauf stehen.

* gesponsorter Link