Gothic 4 - Auf Basis der Unreal Engine 3?

commander@giga
53

(Max) "Gothic 4" ohne Piranha Bytes? Nach Meinung vieler Fans unvorstellbar, doch an der Tatsache, dass Spellbound Entertainment an dem vierten Teil des Rollenspieles arbeitet, ändert dieser Empörungsruf nichts. Das sich das neue Entwicklerstudio durchaus als berufen sieht, die "Gothic"-Serie gebührend fortzusetzen, verrät nun ein Interview mit einem Producer des Kehler-Teams.

Gothic 4 - Auf Basis der Unreal Engine 3?

Die tschechische Fanseite Gothicz.net hatte die Möglichkeit mit dem “Gothic 4″-Producer Jochen Hamma zu sprechen und ihn bezüglich der Rollenspiel-Fortsetzung auszufragen. Dieser zeigte sich äußerst erfreut darüber, an dem wohl erfolgreichsten deutschen RPG arbeiten zu dürfen. Das Team ist sowohl mit dem Genre, als auch mit der “Gothic”-Reihe bestens vertraut.

Dabei soll nichts dem Zufall überlassen werden. Spellbound Entertainment hält an dem Spielkonzept (Stichwort: offene Welt), der Story sowie an den Charakteren der Serie fest. Außerdem orientiert man sich vermehrt an dem Feedback der Community, die sich größere Dungeons und Städte wünscht. Das Kampfsystem und Interface sollen aber einer Frischzellenkur unterzogen werden.

Auf welchem Grafikgerüst “Gothic 4″ aufgebaut werden soll, ist noch nicht entschieden. Eins steht jedoch fest: Eine eigenentwickelte Engine wird es wohl nicht sein. Vielmehr möchte man sich aus dem Fundus gängiger Technologien (im Gespräch: Unreal, Gamebryo, Trinigy) bedienen. Eine entgültige Entscheidung wird man in den nächsten Monaten treffen.

“Gothic 4: Genesis” wird aller Voraussicht nach 2009 erscheinen und erstmals für Next-Gen-Konsolen umgesetzt werden.

Weitere Themen: Engine

Neue Artikel von GIGA GAMES