Pyranha Bytes - Gothic-Rechte gehen an Pyranha Bytes zurück

Jonas Wekenborg
6

In einem Interview mit der aktiven Gothic-Fansite gothicz.net gab kürzlich Mitbegründer und Geschäftsführer Mike Hoge von Pyranha Bytes bekannt, dass ein möglicher neuer Gothic-Teil wieder in der Hand des Unternehmens liege.

Pyranha Bytes - Gothic-Rechte gehen an Pyranha Bytes zurück

Mike Hoge erläuterte, dass die Rechte an der Gothic-Reihe nur für eine begrenzte Zeit an den Publisher übertragen worden seien und dass man sich nach Fertigstellung von Risen 2 höchstwahrscheinlich der Wiederaufnahme des Rollenspiels um den Namenlosen wieder annehmen werde.

Das ist wahrscheinlich auch die Begründung dafür, dass das Addon Arcania: Fall of Setarrif nicht mehr “Gothic” im Namen trägt. JoWood wollte mit Arcania eine eigenständige Marke etablieren, bevor die Rechte wieder an Pyranha Bytes zurückgingen. Über den Erfolg dieses Vorhabens kann man nun diskutieren.

Im weiteren Interview gab Hoge überwiegend Informationen zu den ersten Gothic-Spielen zum Besten. Unter anderem, dass der erste Gothic-Titel nicht der erwünschte finanzielle Erfolg war und nicht die Entwicklungskosten decken konnte oder dass auch Gothic 2 gerade so die Kosten abdeckte. Der große Erfolg wurde erst mit Nacht des Raben eingeholt. Mehr Details und das Interview findet ihr auf der Fansite, allerdings auf polnisch.

Quelle: www.gothicz.net

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz